Meißen
Merken

Stoppelfeld bei Röderaue brannte

Eine Fläche von etwa 13.000 Quadratmetern an der K 8581 stand am Mittwoch in Flammen. Die Polizeimeldungen aus dem Kreis Meißen.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Symbolfoto.
Symbolfoto. © Klaus-Dieter Brühl

Röderaue. Gegen 13 Uhr ist am Mittwoch in Frauenhain ein Feuer auf dem Stoppelfeld an der K 8581 gemeldet worden. Das Feuer breitete sich in der Folge auf etwa 13.000 Quadratmeter aus. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beträgt nach einem ersten Überblick rund 2.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung. (SZ)

Hakenkreuzschmiererei

Röderaue. In den vergangenen Tagen haben Unbekannte ein etwa 50 Zentimeter großes Hakenkreuz und rechtsradikale Parolen auf einen Landwirtschaftsweg bei Röderaue gesprüht. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Festgestellt wurde die Tat am Mittwochabend. (SZ)

Technik und Bargeld aus Einfamilienhaus gestohlen

Radebeul. Am Mittwochabend sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus am Rietzschkegrund eingebrochen. Die Täter zerstörten die Sicherung eines Fensters und durchsuchten das Wohnhaus. Sie stahlen unter anderem Technik und Bargeld. Abschließende Angaben zum Wert der Beute und der Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor. (SZ)

Einbrecher interessieren sich für S 50 und ein Paar Schuhe

Nossen. Unbekannte sind in der Nacht zu Mittwoch in mehrere Lagerhallen an der Waldheimer Straße eingebrochen. Die Täter durchsuchten die Räume und stahlen unter anderem eine S 50, einen Benzinkanister, ein Paar Schuhe und rund 30 Euro Bargeld. Der Wert des Diebesgutes wurde mit rund 2.800 Euro angegeben, die Höhe des Sachschadens mit etwa 200 Euro. (SZ)

Anzeige TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Blumenkübel zertreten

Riesa. Aktuell ermittelt die Polizei gegen einen Deutschen (31) wegen Sachbeschädigung. Der Mann steht im Verdacht, in der Zeit zwischen Montag- und Mittwochabend in einem Garten an der Rudolf-Breitscheid-Straße unter anderem Blumenkübel zertreten sowie eine Laubentür beschädigt zu haben. Der Sachschaden beziffert sich auf etwa 300 Euro. Der Hintergrund der Tat ist noch unklar. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. (SZ)

Kompressor aus Keller entwendet

Großenhain. Unbekannte sind in einen Keller eines Mehrfamilienhauses an der Straße Am Schacht eingebrochen. Die Täter gelangten auf derzeit noch unklare Weise in das Haus und rissen die Verriegelung eines Kellerabteils aus der Wand. Sie ließen einen Kompressor im Wert von etwa 50 Euro mitgehen. Zudem entwendeten sie ein Paar Sportschuhe aus dem Treppenhaus. (SZ)