Meißen
Merken

Teure Schmiererei in Lommatzsch

Unbekannte haben jetzt ein Haus an der Neuen Straße verunziert.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild.
Symbolbild. © Arvid Müller (Symbolfoto)

Lommatzsch. Auf einer Fläche von rund zwölf Metern mal ein bis zwei Meter in der Höhe haben unbekannte Täter in der Nacht zu Donnerstag die Fassade eines Hauses an der Neuen Straße mit silberner Farbe besprüht. Geschätzt sind etwa 5.000 Euro Sachschaden entstanden. (SZ)

Sparkassen-Mitarbeiter weisen auf Betrugsmasche hin

Meißen. Am Donnerstagnachmittag haben Unbekannte versucht, eine Meißnerin (84) am Telefon zu betrügen. Die Täter gaben vor, dass der Sohn der Frau einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätte. Um eine Haft abzuwenden, sollte die Seniorin eine Kaution von 50.000 Euro bis 60.000 Euro für den Sohn zahlen. Mitarbeiter ihrer Sparkasse machten die Frau auf den Betrug aufmerksam und alarmierten die Polizei. Ein Vermögensschaden trat nicht ein. (SZ)

Von Straße abgekommen

Radeburg. Eine Autofahrerin (51) ist am Donnerstagmittag auf dem Markt gegen einen geparkten VW Caddy und eine Baustellenabsicherung gestoßen. Die 51-Jährige war mit einem VW-Transporter aus Richtung Meißner Straße gekommen und von der Fahrbahn abgedriftet. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. (SZ)

Anzeige LandMAXX - Baumärkte und Baustoffzentren
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen

LandMAXX ist der freundliche, kreative und innovative Nahversorger für alle, die in Haus, Hof und Garten gern selbst anpacken.

Kind angefahren

Nossen. Ein Mädchen (12) ist am Freitagmorgen auf der Dresdner Straße von einem VW angefahren und verletzt worden. Die Zwölfjährige betrat ersten Ermittlungen zufolge die Fahrbahn und wurde von einem VW Golf (Fahrer 73) erfasst, der aus Richtung Am Kronenberg kam. Das Mädchen kam in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Die Bundesstraße musste im Zuge der Unfallaufnahme etwa anderthalb Stunden gesperrt werden. (SZ)

Bei versuchtem Automatenklau beobachtet

Klipphausen. Eine Anwohnerin beobachtete am Freitag in den frühen Morgenstunden, wie sich drei bis vier unbekannte Täter mit einem Trennschleifer am Ständer eines Zigarettenautomaten an der Burkhardswalder Straße in Seeligstadt zu schaffen machten. Die Frau alarmierte die Polizei. Kurz darauf flohen die Täter und ließen den Automaten zurück. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor.

Eine Streifenwagenbesatzung bemerkte in Taubenheim einen verdächtigen Kleinwagen mit vier Insassen. Die Beamten hielten neben dem Fahrzeug. Als der Fahrer dies bemerkte, beschleunigte er, touchierte das Polizeiauto und fuhr davon. Verletzt wurde niemand. Am Dienstwagen entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. Ob die Insassen des Kleinwagens mit dem versuchten Diebstahl des Zigarettenautomaten in Verbindung stehen, ist noch unklar. (SZ)

Motorhaube zerkratzt

Großenhain. Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch auf dem Clara-Zetkin-Weg die Motorhaube eines Audi A 3 beschädigt. Sie machten Kratzer in den Lack. Der Sachschaden beträgt etwa 200 Euro. (SZ)

Unfall beim Abbiegen

Großenhain. Ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro ist am Donnerstagmorgen entstanden, als ein Ford-Fahrer (45) auf der Elsterwerdaer Straße gegen einen VW-Transporter (Fahrer 50). Der 50-Jährige hatte angehalten, weil er abbiegen wollte. Verletzt wurde niemand. (SZ)