merken
PLUS Meißen

Teure Selbstbedienung

Eine Meißnerin will in Radebeul eine sehr teure Jacke stehlen. Eine Verkäuferin erwischt sie. Jetzt soll eine Erkrankung für die Tat herhalten.

Gut bedient wird man in der Parfümerie Ast in Radebeul von Junior-Chefin Pia Ast (r.). Eine Kundin aber bediente sich selbst. Das wird für sie nun teuer. Die beiden Kundinnen auf dem Foto haben mit dem Gerichtsprozess nichts zu tun.
Gut bedient wird man in der Parfümerie Ast in Radebeul von Junior-Chefin Pia Ast (r.). Eine Kundin aber bediente sich selbst. Das wird für sie nun teuer. Die beiden Kundinnen auf dem Foto haben mit dem Gerichtsprozess nichts zu tun. © Norbert Millauer

Meißen/Radebeul. Es ist nicht viel Betrieb in der Parfümerie Ast, einem  bekannten Mode- und Kosmetikgeschäft in Radebeul, an diesem Sonnabendvormittag im Februar dieses Jahres. Eine Frau bittet die Verkäuferin, die Toilette benutzen  zu dürfen. "Das ist nur Kunden erlaubt, ich wollte aber nett sein, zumal die Frau den Eindruck machte, dass es ihr nicht gut geht", sagt die Verkäuferin. Und wundert sich, dass die Frau auf der Toilette telefoniert. Danach stöbert sie in Angeboten, lässt sich einen preisgünstigen Mantel bis Montag reservieren. Alles andere als preisgünstig ist hingegen eine Cashmere-Jacke, welche die 42-Jährige in der Kabine anprobiert.

Als sie wieder herauskommt, hat sie nur noch ein T-Shirt in der Hand, welches sie wieder auf den Stapel legt. Doch wo ist die Jacke?  Die habe sie gar nicht mit in die Kabine genommen, behauptet die Frau. Die Verkäuferin hat das aber genau gesehen, verstellt ihr den Weg, ruft die Polizei. Unterdessen zieht die Frau die teure Jacke, die sie unter ihre eigene gezogen hat, aus und legt sie zurück. Sie habe nicht gewusst, dass die Jacke so teuer war, sagt sie. Ihre Personalien werden aufgenommen, ein lebenslanges Hausverbot erteilt. 

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Nun sitzt die 42-Jährige wegen Diebstahls vor dem Meißner Amtsgericht. Und will sich an die Tat kaum noch erinnern können. Sie habe eine seelische Erkrankung, eine schizoaffektive Störung, sagt Verteidiger Ralf Petzold. Bei dieser Erkrankung treten abwechselnd oder gleichzeitig  Symptome einer Schizophrenie, einer Depression und einer krankhaften Hochstimmung , einer Manie, auf. 

Doch kann diese Erkrankung tatsächlich der Grund für die Tat sein? War sie dadurch vermindert schuldfähig oder gar schuldunfähig? Diese Frage kann nur durch ein psychiatrisches Gutachten geklärt werden. Eine solches Gutachten würde wohl rund 5.000 Euro kosten. Kommt der Gutachter zu dem Schluss, dass keine Schuldunfähigkeit vorliegt, würde die Frau nicht nur verurteilt, sondern müsste auch die Gutachterkosten zahlen.  Dieses Risiko ist dem Verteidiger dann doch zu hoch. 

Er möchte eine Verfahrenseinstellung gegen eine Geldauflage erreichen. Das geht aber nicht. Denn gegen die Frau gibt es noch weitere Vorwürfe.  Sie soll mehrfach mit dem Zug gefahren sein, ohne eine Fahrkarte gelöst zu haben. Fünfmal Schwarzfahren wird ihr vorgeworfen, alle Taten geschahen kurz nach dem jetzt angeklagten Diebstahl. Obwohl sie jedes Mal erwischt wurde, fuhr sie danach immer wieder schwarz. Die Staatsanwaltschaft hat bereits dieses Verfahren im Hinblick auf die zu erwartende Verurteilung im jetzigen Verfahren eingestellt.  

Sie könne keine geistige Umnachtung der Angeklagten feststellen, es sei aber möglich, dass sie das Geschehen verdränge, sagt Staatsanwältin Christine Eißmann und fordert eine Geldstrafe wegen Diebstahls von 450 Euro. Zu dieser wird die nicht vorbestrafte Angeklagte von Richterin Petra Rudolph auch  verurteilt.

Für dieses Geld hätte sie die Jacke auch kaufen können. Denn die kostete "nur" 440 Euro. Ein schlechtes Geschäft und eine teure Selbstbedienung.  Außerdem muss sie die Gerichtskosten, die Urteilsgebühr und ihren Verteidiger bezahlen. Das dürfte dann fast schon für eine zweite Jacke reichen.  

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen