merken
PLUS Meißen

Wie soll der Bahnhofsvorplatz aussehen?

Der Stadtentwicklungsausschuss entscheidet in der nächsten Woche über eine Vorzugsvariante zur Umgestaltung.

Im Bahnhof waren die Vorschläge zur Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes im vorigen Sommer präsentiert worden. Zugleich waren die Meißnerinnen und Meißner aufgerufen worden, sich an der Auswahl einer Vorzugsvariante zu beteiligen.
Im Bahnhof waren die Vorschläge zur Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes im vorigen Sommer präsentiert worden. Zugleich waren die Meißnerinnen und Meißner aufgerufen worden, sich an der Auswahl einer Vorzugsvariante zu beteiligen. © Peter Anderson

Meißen. Welchen Eindruck Einheimische wie Besucher von einer Stadt erhalten – das entscheidet sich auch dort, wo sie ankommen. Auf dem Bahnhof und seinem Vorplatz. Neben dem Aussehen sowie Ordnung und Sauberkeit fallen dort aber auch ganz praktische Fragen ins Gewicht, wie die Länge der Wege zu Parkplätzen, Bus-Anbindungen oder Abstellmöglichkeiten für Fahrräder.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Den Bahnhofsvorplatz umzugestalten, ist in Meißen schon seit Längerem im Gespräch. Am kommenden Dienstag befassen sich die Stadträte im neuen Stadtentwicklungsausschuss mit ersten Entwürfen dazu. Die Tagesordnung sieht die Festlegung einer Vorzugsvariante für die weiteren Planungen zur Neugestaltung des Areals sowie zur Einbindung in den innerstädtischen Verkehr vor.

Im März 2019 hatten die Stadträte im Bauausschuss die Umgestaltung des Vorplatzes am Bahnhof beschlossen und ein Gutachterverfahren beauftragt, das von Juni bis September 2019 andauerte. Beim Gutachterverfahren handelt es sich um einen Variantenvergleich im Vorfeld der Auftragserteilung an die Fachplaner. Dazu hatte die Bauverwaltung vier Planungsgemeinschaften eingeladen. In jeder, dieser Planungsgemeinschaften erarbeiteten Verkehrsplaner und Stadtplaner bzw. Landschaftsarchitekten die Vorschläge gemeinsam.

Die Bauverwaltung folgt nun einer Empfehlung der Fachjury sowie der Bürgerbeteiligung. Bereits im Mai 2017 waren mehrere Bürger einem Aufruf aus dem Rathaus gefolgt und hatten Vorschläge, Hinweise und Anregungen zur Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes unterbreitet. In einer Bürgerversammlung wurden diese im November 2017 öffentlich vorgetragen. Im sich anschließenden Gutachterverfahren fanden sie Berücksichtigung.

Weiterführende Artikel

Wie geht es vor dem Bahnhof weiter?

Wie geht es vor dem Bahnhof weiter?

Zwischen acht Varianten kann entschieden werden. Die Bürger sind gefragt.

Die von den beauftragten Planungsbüros erarbeiteten Varianten wurden im Sommer des vorigen Jahres unter Nutzung des Beteiligungsportals des Freistaates Sachsen in Verbindung mit der Veröffentlichung auf der Homepage der Stadt Meißen der Bürgerschaft zur Abstimmung vorgestellt. Außerdem wurden alle Wettbewerbsarbeiten im Bahnhofsgebäude ausgestellt. Im September 2020 wurden sie auch im Jugendstadtrat vorgestellt. Von den interessierten Bürgern nutzten 379 die Möglichkeit der Stimmabgabe im Beteiligungsportal. Von 66 Bürgern lagen schriftliche Stellungnahmen vor. (SZ/da)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen