Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

"Wir müssen die Bude abbrennen"

Um Spuren zu verwischen, sollen die Angeklagten eine Wohnung abgefackelt haben. Auch das alte Riesaer Krankenhaus sollten sie anzünden.

Von Jürgen Müller
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Wohnung in der Leipziger Straße brannte völlig aus, war sieben Monate unbewohnbar.
Die Wohnung in der Leipziger Straße brannte völlig aus, war sieben Monate unbewohnbar. © FFW Meißen

Dresden /Meißen/Riesa. Zum zweiten Mal beschäftigt sich das Dresdner Landgericht mit einem Wohnungsbrand in der Leipziger Straße in Meißen. Die Wohnung soll mit Teelichtern angezündet worden sein, brannte aus. Es entstand ein Schaden von über 47.000 Euro. Sieben Monate lang war sie unbewohnbar.

Ihre Angebote werden geladen...