merken
Meißen

Maskenpflicht sorgt für Verwirrung

Was gestern richtig war, ist heute schon falsch. Ein Beispiel aus Lommatzsch.

Auf Fußwegen rund um das Rathaus müssen keine Masken getragen werden. Oder nun doch?
Auf Fußwegen rund um das Rathaus müssen keine Masken getragen werden. Oder nun doch? © Gerhard Schlechte

Lommatzsch. Die Coronazeit ist schnelllebig, die Regeln, Vorschriften und Verbote ändern sich beinahe täglich. Was gestern richtig war, ist heute schon falsch. In der Stadt gibt es Verwirrung wegen der Maskenpflicht. Das Landratsamt Meißen hatte am 30. November Maskenpflicht unter freiem Himmel angeordnet. Diese sieht das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung in Fußgängerzonen und verkehrsberuhigten Bereichen vor. Dies gilt auch auf öffentlichen Parkplätzen, Spiel- und Sportplätzen, in Parkanlagen sowie auf Parkplätzen vor Einkaufszentren und in Läden.

Nur auf Flächen, die mit entsprechenden Schildern als Fußgängerzone oder wie hier als Spielstraße gekennzeichnet sind, gilt derzeit Maskenpflicht. Ab Montag gilt nun überall auf öffentlichen Straße und Plätzen die Pflicht, Mund-Nasen-Schutz zu tragen. .
Nur auf Flächen, die mit entsprechenden Schildern als Fußgängerzone oder wie hier als Spielstraße gekennzeichnet sind, gilt derzeit Maskenpflicht. Ab Montag gilt nun überall auf öffentlichen Straße und Plätzen die Pflicht, Mund-Nasen-Schutz zu tragen. . © Archiv

Diese Regelung sorgt für Verwirrung. "So haben wir im Marktbereich zwar eine verkehrsberuhigte Zone, diese schreibt aber die Geschwindigkeitsbegrenzung von 20 Kilometern pro Stunde vor", so Bürgermeisterin Anita Maaß (FDP). Die Anordnung gelte aber nur für Bereiche in mit entsprechenden Verkehrsschildern gekennzeichneten Fußgängerzonen. Ein solches Verkehrszeichen ist ein quadratisches Schild mit einem blauen, runden Fußgänger-Symbol und der Aufschrift „ZONE“. Die Maskenpflicht gilt auch auf dem Sport und Spiel gewidmeten Flächen (siehe Foto). Ausnahmen gelten nur für Kinder unter zehn Jahren.

Anzeige
Lost im Karrieredschungel
Lost im Karrieredschungel

Abitur, Ausbildung oder Studium in Dresden machen? Die AFBB, die AWV und die FHD laden zum Online-Infotag ein!

Nur wo diese beiden Schilder aufgestellt sind und bis zur Aufhebung der Fußgängerzone oder Spielstraße gilt Maskenpflicht. "Damit müssen die Bürger auf den Fußwegen in der Innenstadt, rings ums Rathaus, keine Masken tragen", schreibt die Bürgermeisterin im am Freitag erschienenen Amtsblatt. Die Pflicht bestehe aber zum Beispiel auf der Volkmann-Allee, auf dem Parkplatz am Rathaus, auf den Spielplätzen und auf dem Sachsenplatz sowie zum Markttag.

Weiterführende Artikel

Kostenlose FFP2-Masken - das müssen Sie jetzt wissen

Kostenlose FFP2-Masken - das müssen Sie jetzt wissen

Apotheken erlebten am Dienstag einen regelrechten Ansturm auf die für Risikogruppen kostenlosen FFP2-Masken. Wer sie bekommt und was sie bringen.

Studie: So wirksam sind Masken

Studie: So wirksam sind Masken

Jena führte als erste Stadt in Deutschland Masken gegen Corona ein. Forscher haben Jenas Sonderweg nun untersucht.

Doch die Regelungen gelten nur noch bis Sonntag. Ab der kommenden Woche wird nach den neuen Coronaregeln in Sachsen die Maskenpflicht auf alle öffentlichen Bereiche ausgeweitet. Ausgenommen sind nur das Joggen im Wald und Waldspaziergänge. Die am Freitag beschlossene Regelung gilt ab Montag, dem 14. Dezember. Damit hat die Verwirrung um die Maskenpflicht auch in Lommatzsch erst einmal ein Ende.

Mehr zum Thema Meißen