SZ + Meißen
Merken

Meerschweinchenschwemme im Meißner Tierheim

Unbekannte haben vor dem Tierheim in Gröbern Kisten voller Meerschweinchen abgestellt. Während noch Zeugen gesucht werden, gibt es erste Interessenten.

Von Ines Mallek-Klein
 3 Min.
Teilen
Folgen
Die in Meißen ausgesetzten Meerschweinchen waren bei ihrer Ankunft im Tierheim völlig durchnässt.
Die in Meißen ausgesetzten Meerschweinchen waren bei ihrer Ankunft im Tierheim völlig durchnässt. © privat

Meißen. Die letzte Überraschung dieser Art liegt gut ein Jahr zurück. Vergangenen Montag war es wieder so weit. Vor dem Eingang des Tierheims in Gröbern, das vom Meißner Tierschutzverein betrieben wird, standen drei Kartons und eine rote Kiste. In ihnen waren zehn total verängstige, und völlig durchnässte Meerschweinchen. Claudia Köhler war eine der Mitarbeiterinnen, die die Tiere fand und "erst einmal trockenlegte". Es sei nochmal gut gegangen, keines der Tiere habe sich erkältet, alle seien wohlauf und mittlerweile auch sehr zutraulich, erzählt sie.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!