Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Meißen: Für die Ewigkeit erhalten

In Meißen sind historische Fotoaufnahmen auf eine ganz besondere Art archiviert und für die Öffentlichkeit bewahrt worden.

Von Harald Daßler
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Gemeinsam mit seinem Künstler-Kollegen Andreas Ehret vom "Weißen Elefant" hat Olaf Fieber (l.) Messbilder aus der Görnischen Gasse auf Porzellanplatten verewigt. Zu sehen sind die Platten im Hofeingang an der Görnischen Gasse 5.
Gemeinsam mit seinem Künstler-Kollegen Andreas Ehret vom "Weißen Elefant" hat Olaf Fieber (l.) Messbilder aus der Görnischen Gasse auf Porzellanplatten verewigt. Zu sehen sind die Platten im Hofeingang an der Görnischen Gasse 5. © Claudia Hübschmann

Meißen. Die Görnische Gasse noch einmal: Sie lässt sich auch im Hofeingang des Hauses Nr. 5 durchschreiten. Hier können die Fassaden aller Häuser ab dem Hundewinkel betrachtet werden. Die Bilder sind 1979 für die Messbildstelle in Dresden aufgenommen worden. Angesichts des allgegenwärtigen Verfalls der Bausubstanz sollten Fotos wie diese nicht nur in Meißen einen Eindruck bewahren, sollten die ruinösen Bauten einstürzen oder abgerissen werden.

Ihre Angebote werden geladen...