SZ + Meißen
Merken

Meißen: Eine Hündin macht Schule

Seit elf Jahren hat die "Schule an der Nassau" eine "Mitarbeiterin" auf vier Pfoten: Schulhündin Tipsu.

Von Andre Schramm
 5 Min.
Teilen
Folgen
Sportlehrerin Ines Hahn und Robert* verteilen Leckerlis an die Schulhündin Tipsu.
Sportlehrerin Ines Hahn und Robert* verteilen Leckerlis an die Schulhündin Tipsu. © Claudia Hübschmann

Meißen. Tipsu steht etwas fordernd im Büro der Schulsekretärin. Die Vierbeinerin weiß genau, was da im Schrank versteckt ist. Der treue Blick nützt dieses Mal nichts. Die Schublade bleibt zu. Stattdessen geht es auf Gassirunde mit Robert* und Maria. Beide sind mehrfach behindert. "Viele unserer Schüler haben ihr gesamtes Schulleben mit Tipsu verbracht", sagt Sportlehrerin Ines Hahn. Sie ist nicht nur Tipsus Frauchen, sondern hatte auch die Idee mit dem Schulhund. Elf Jahre ist das inzwischen her. Der ungewöhnliche Name stammt aus Finnland. "Wir waren bei einem Husky-Rennen. Dort gab es einen Problemhund. Und der hieß eben Tipsu", sagt sie.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!