SZ + Meißen
Merken

Wer bricht bitte bei der Tafel ein?

Ein Einbruch und fehlender Nachschub machen der Meißner Tafel zu schaffen. Es gibt aber auch eine gute Nachricht.

Von Andre Schramm
 4 Min.
Teilen
Folgen
Tafel-Chefin Ursula Gleisberg hat viel um die Ohren. Zuletzt wurde in der Ausgabestelle am Kynastweg eingebrochen.
Tafel-Chefin Ursula Gleisberg hat viel um die Ohren. Zuletzt wurde in der Ausgabestelle am Kynastweg eingebrochen. © Claudia Hübschmann

Meißen. Der Vorfall liegt zwar schon einige Wochen zurück, beschäftigt die Meißner Tafel und ihre Ehrenamtlichen aber immer noch. Für die gab es am Morgen des 7. Juni eine böse Überraschung. Unbekannte waren vermutlich in der Nacht von Montag zu Dienstag in den Flachbau am Kynastweg eingebrochen und hatten ein regelrechtes Chaos angerichtet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!