merken
Meißen

Meißner Firma unterstützt Jugendarbeit

Das Team des Flexiblen Jugendmanagements freut sich über die Unterstützung von UKA und zeigt, wie das Geld verwendet wird.

UKA-Pressesprecherin Lisa Fritsche (Mitte) übergibt den symbolischen Spendenscheck in Form des Rotorblatts einer Windenergieanlage an Marlen Linke (rechts) und Karla Rohde vom Flexiblen Jugendmanagement
Meißen.
UKA-Pressesprecherin Lisa Fritsche (Mitte) übergibt den symbolischen Spendenscheck in Form des Rotorblatts einer Windenergieanlage an Marlen Linke (rechts) und Karla Rohde vom Flexiblen Jugendmanagement Meißen. © privat

Meißen. Der Energieparkentwickler UKA unterstützt das Flexible Jugendmanagement (FJM) des Kreisjugendrings Meißen mit 5.000 Euro. Die Übergabe fand im Rahmen der „Kinderspielstadt Insel-City“ in Riesa statt, bei der auch das Team des FJM unterstützt. UKA-Pressesprecherin Lisa Fritsche übergab den symbolischen Spendenscheck in Form des Rotorblatts einer Windenergieanlage an Marlen Linke und Karla Rohde vom FJM. Linke sagte: „Wir freuen uns über die wichtige Unterstützung durch UKA, dank der wir unsere Arbeit auf ein solideres Fundament stellen können, so Marlen Linke. “ „Wir haben großen Respekt vor dem Einsatz des FJM-Teams für die politische Bildung außerhalb der Schule und die Vernetzung von Jugendlichen im Landkreis Meißen. UKA will dieses Engagement unterstützen“, sagt UKA-Pressesprecherin Fritsche.

Mit der Spende können die Mitarbeiterinnen weiter Projekte wie den Jugendstadtrat Meißen, den Girls’ Day, Aktival24 oder die Kinderspielstadt in Riesa begleiten und demokratische Bildungsangebote vorhalten. Bei der aktuell vom Verein Freizeitinsel Riesa veranstalteten Kinderspielstadt lernen die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Sommerferien spielerisch das Ausüben verschiedener Berufe, aber auch demokratische Prozesse – wie zum Beispiel das Wählen. Das Team des FJM begleitet vor Ort den Bereich der Stadtverwaltung und unterstützt die Kinder unter anderem beim Vorbereiten der Bürgermeisterwahl. Die Kinder lernen – ganz nebenbei – zu diskutieren und politische Verantwortung zu übernehmen.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Bisher 60 Energieparks ans Netz gebracht

UKA plant, baut, betreut und betreibt Wind- und Solarparks und die dazugehörige Infrastruktur. Das 1999 gegründete Unternehmen ist mit rund 60 ans Netz gebrachten Energieparks und einer internationalen Projektpipeline von vier Gigawatt einer der führenden deutschen Entwickler. Als Komplettanbieter erbringt die Unternehmensgruppe alle Leistungen bis zur schlüsselfertigen Übergabe der Anlagen. Danach sorgt das Tochterunternehmen UKB Umweltgerechte Kraftanlagen Betriebsführung GmbH über Jahrzehnte für die optimale technische und ökonomische Betreuung der regenerativen Energieerzeugungsanlagen.

Aktuell beschäftigt die UKA-Gruppe rund 700 Mitarbeiter an den Standorten Meißen, Cottbus, Rostock, Lohmen in Mecklenburg sowie in Bielefeld, Erfurt, Grebenstein (bei Kassel), Hannover, Heilbronn, Magdeburg und Oldenburg. Außerdem baut sie aktuell ihre Geschäftstätigkeiten in weiteren europäischen Märkten aus. UKA Iberia ist von Madrid aus aktiv.

Darüber hinaus treiben UKA North America aus Stuart (Florida) und UKA Chile aus Santiago de Chile erfolgversprechende Erneuerbare-Energie-Projekte in Nord-, Mittel- und Südamerika voran. (SZ)

Mehr zum Thema Meißen