merken
Meißen

Schönfeld plant neue Eigenheimstandorte

Landrat Ralf Hänsel besuchte die Gemeinde mit ihrer guten Verkehrsanbindung. Die Feuerwehr hat noch Investitionsbedarf.

Schloss Schönfeld im Landkreis Meißen. Jetzt wird das Dach des kleinen Schlosses repariert.
Schloss Schönfeld im Landkreis Meißen. Jetzt wird das Dach des kleinen Schlosses repariert. © Landratsamt Meißen, Sven Schneider

Schönfeld/Meißen. Schloss Schönfeld war der erste Anlaufpunkt beim Besuch von Landrat Ralf Hänsel in der Gemeinde Schönfeld zu Beginn dieser Woche. Bürgermeister Hans-Joachim Weigel zeigte dem Landrat die weiteren Vorhaben rund um das Baudenkmal. „Es wird gerade begonnen, das Dach des kleinen Schlosses zu decken.“

Auch mit der Oberschule Schönfeld mit Turnhalle und Kita geht es voran. 2005 stand die Schule kurz vor der Schließung, konnte aber im gemeinsamen Kampf mit den Nachbargemeinden Lampertswalde und Thiendorf durch eine erfolgreiche Klage gegen den Freistaat Sachsen erhalten werden. „Die jetzigen Schülerzahlen zeigen, dass die Entscheidung damals richtig war. Dieser positive Trend bei den Schülerzahlen ist natürlich auch eine Folge der Attraktivität der Gemeinde als Wohnstandort“, so Landrat Ralf Hänsel.

Anzeige
Romantik pur - zu jeder Jahreszeit
Romantik pur - zu jeder Jahreszeit

Willkommen in einer der romantischsten Städte Deutschlands voll von märchenhafter Schönheit, Leidenschaft und herzergreifenden Geschichten.

Perspektivisch soll auch der Sportplatz an die Schule verlagert werden. Damit entsteht an dessen derzeitiger Stelle Platz für einen von zwei weiteren geplanten und benötigten Eigenheimstandorten. Die Gemeinde Schönfeld mit ihren vier Ortsteilen verfügt über ausgesprochen gute Verkehrsanbindungen: über die A13, die B98 sowie den Anschluss an die Deutsche Bahn in Lampertswalde. Mit dieser Gemeinde bildet Schönfeld seit Februar 2000 eine Verwaltungsgemeinschaft.

Weiterführende Artikel

Landrat Hänsel besucht Klipphausen

Landrat Hänsel besucht Klipphausen

Im Gespräch mit Bürgermeister Knöfel ging es unter anderem um den Ausbau des Gewerbegebiets. Auch ein Lob für die Gemeinde hatte der Landrat mitgebracht.

Landrat Hänsel besuchte Glaubitz

Landrat Hänsel besuchte Glaubitz

Bürgermeister Thiemig nutzt die Gelegenheit, um auf vier Probleme hinzuweisen.

Bei der gemeinsamen Tour besichtigten Landrat Ralf Hänsel und Bürgermeister Hans-Joachim Weigel auch die Dorfgemeinschaftshäuser in allen Ortsteilen. „Das ist tatsächlich eine Besonderheit, in jedem Ortsteil ein solches Gemeinschaftshaus zu erhalten und zu sanieren. Aber dies fördert auch den Zusammenhalt und stärkt das ehrenamtliche Engagement“, lobte Landrat Ralf Hänsel.

Wie in vielen Gemeinden des Landkreises standen auch die Feuerwehrgerätehäuser auf dem Besuchsprogramm. „An dieser Stelle besteht Investitionsbedarf und wir werden das nach und nach angehen“, sagte Hans-Joachim Weigel zum Abschluss. (SZ)

Mehr zum Thema Meißen