SZ + Meißen
Merken

Meißner Tierheim braucht Mitarbeiter

Bei immer mehr ausgesetzten Hunden und Katzen sucht das Tierheim vier neue Mitarbeiter. Sonst bleibt nicht mehr genug Zeit für grundlegende Aufgaben.

 5 Min.
Teilen
Folgen
Gerade Katzen werden häufig ausgesetzt. Katja Braunstein kümmert sich dann darum ein neues Zuhause zu finden.
Gerade Katzen werden häufig ausgesetzt. Katja Braunstein kümmert sich dann darum ein neues Zuhause zu finden. © Claudia Hübschmann

Von Clara Wieland

Meißen. Als wir den Hof betreten, steht die Mittagssonne hoch. Es ist heiß auf dem Gelände, welches frei zwischen zwei großen Feldern liegt. Ein Hund bellt. Ein anderer kommt zum Gitter gelaufen und schaut uns mit großen Augen an. Wir klingeln. Nach kurzer Zeit wird uns das Tor von einer jungen Mitarbeiterin geöffnet. Sie führt uns zu Katja Braunstein, die alle Hände voll zu tun hat. Trotz des straffen Zeitplans nimmt sie sich die Zeit für einen Rundgang mit uns. Die Pflegerin ist im Tierheim Vollzeit beschäftigt. "Man muss die Arbeit mögen, ich mache das wirklich aus Überzeugung." Aus dem ersten Gespräch erfahren wir, dass sich viele die Arbeit im Tierheim anders vorstellen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!