SZ + Meißen
Merken

Mit Sektflaschen ins Amtsgericht Meißen

Eine Meißnerin versteht gar nicht, warum sie vor Gericht muss. Bei ihrem peinlichen Auftritt lässt sie jeglichen Respekt und Anstand vermissen.

Von Jürgen Müller
 4 Min.
Teilen
Folgen
Mit drei Sektflaschen, wenn nicht groß wie diese, tauchte die Angeklagte im Gericht auf. Und auch sonst benahm sie sich daneben.
Mit drei Sektflaschen, wenn nicht groß wie diese, tauchte die Angeklagte im Gericht auf. Und auch sonst benahm sie sich daneben. © haertelpress

Meißen. Diese Angeklagte fällt schon vor Verhandlungsbeginn unangenehm auf. Als sie das Meißner Amtsgericht betritt, hat sie drei kleine Sektflaschen mit, eine ist bereits geleert. Doch der Sicherheitsdienst hat etwas dagegen, weil Alkohol im Gerichtssaal nun mal nichts zu suchen hat. "Seien Sie doch nicht so", will sie den Wachmann überzeugen. Dort der bleibt hart. Der Sekt bleibt draußen, nach der Verhandlung kann sie ihn sich wieder abholen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!