Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Radebeul
Merken

Polizei findet geflüchteten Unfallfahrer

Der schwer verletzte Mann konnte zunächst in die Wald bei Moritzburg fliehen. Zur Suche wurde ein Hubschrauber mit Wärmebildtechnik eingesetzt.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Polizei hat einen flüchtigen Unfallfahrer schwer verletzt im Wald bei Moritzburg gefunden.
Die Polizei hat einen flüchtigen Unfallfahrer schwer verletzt im Wald bei Moritzburg gefunden. © Tino Plunert

Von Tino Plunert und Roland Halkasch

Moritzburg. Die Polizei hat am Freitagmorgen im Wald bei Moritzburg einen schwer verletzten Mann gefunden. Es handelt sich dabei um den Mann, der in Nacht einen schweren Verkehrsunfall auf der Waldteichstraße in Höhe des Campingplatzes Boxdorf verursacht hatte. Der Audi prallte gegen einen Baum, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Mann in dem gestohlenen Audi war vor der Polizei geflüchtet, nachdem ihn eine Streife des Autobahnpolizeireviers kontrollieren wollte. Das Auto war den Beamten schon auf der Autobahn 4 aufgefallen. An der Anschlussstelle Dresden-Wilder Mann gab der Fahrer Gas und flüchtete in Richtung Moritzburg.

Nur noch das Autowrack fanden die Polizisten an der Unfallstelle vor. Der Fahrer war geflohen.
Nur noch das Autowrack fanden die Polizisten an der Unfallstelle vor. Der Fahrer war geflohen. © Roland Halkasch

Als die Polizisten am Unfallort eintrafen, fanden sie das Fluchtfahrzeug verlassen vor. Offenbar hatte der Fahrer das Weite gesucht. Die Suche mit einem Spürhund blieb erfolglos.

Am Morgen kam ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildtechnik zum Einsatz. „Aufgrund des Schadensbildes mussten wir von schweren Verletzungen ausgehen. Uns war es wichtig, die Person zu finden“, sagte Uwe Hofmann, Pressesprecher der Polizeidirektion Dresden. Schon nach kurzer Zeit lotste der Hubschrauber eine Streife in den Wald. Dort fanden sie, in mehreren 100 Metern Entfernung, den Polen schwer verletzt auf dem Boden liegend.

Wegen seiner schweren Verletzungen musste der Mann in eine Vakuummatratze gelegt werden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.