Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Parkärger bei Lidl: Die falsche Stellfläche

Eine Meißnerin braucht eine Woche, um ihren Strafzettel loszuwerden. Sie will andere vor dem gleichen Schicksal bewahren.

Von Andre Schramm
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ein Schild auf dem Lidl-Parkplatz vermittelt beim flüchtigen Hinsehen, dass das Parken an dieser Stelle erlaubt ist. Eine Leserin hat sich hingestellt und einen Strafzettel bekommen.
Ein Schild auf dem Lidl-Parkplatz vermittelt beim flüchtigen Hinsehen, dass das Parken an dieser Stelle erlaubt ist. Eine Leserin hat sich hingestellt und einen Strafzettel bekommen. © Daniel Schäfer

Meißen. Angelika Katzsch und ihr 4er Golf, Baujahr 1997, sind ziemlich beste Freunde. Die Ruheständlerin hegt und pflegt das betagte Gefährt, wo es nur geht. Weil das so ist, quetscht sich Frau Katzsch auch nicht in enge Lücken auf Parkplätzen, wo am Ende vielleicht noch jemand seine Fahrertür in ihren Lack knallt. Viel lieber stellt sie ihren VW auf weniger frequentierte Flächen, nimmt dafür etwas längere Fußwege in Kauf. Das ging jahrelang auch gut – bis zum 7. März auf dem Lidl-Parkplatz an der Poststraße.

Ihre Angebote werden geladen...