SZ + Meißen
Merken

PCR-Tests im Niederauer Autohaus

Zwei junge Unternehmer haben ein Testzentrum eröffnet. Es ist anders als die meisten anderen.

Von Jürgen Müller
 3 Min.
Teilen
Folgen
Gelernt ist gelernt. Maik Busch. der gelernte Rettungssanitäter, macht einen Coronatest. Gemeinsam mit Tony Dathe eröffnete er ein Testzentrum in Niederau.
Gelernt ist gelernt. Maik Busch. der gelernte Rettungssanitäter, macht einen Coronatest. Gemeinsam mit Tony Dathe eröffnete er ein Testzentrum in Niederau. © Claudia Hübschmann

Niederau. Der 41-jährige Maik Busch ist ein erfolgreicher Unternehmer. Gemeinsam mit dem fünf Jahre jüngeren Tony Dathe führt er die Cors Event und Personal GmbH in Niederau. Noch nie etwas davon gehört? Das ist nicht verwunderlich. Die Firma arbeitet als Personaldienstleister für Messe- und Bühnenbau meist im Hintergrund.

„Wir hatten 350 Beschäftigte, die in ganz Europa im Einsatz waren“, sagt Maik Busch. Bei Konzerten von Roland Kaiser war die Firma im Einsatz, bei Let's Dance von RTL. 2019 arbeitete die Gesellschaft, die es seit zehn Jahren gibt, an insgesamt 850 Projekten.

Dann kam Corona. „Die Aufträge brachen quasi von einem Tag auf den anderen ein. Von unseren 350 Leuten mussten wir 300 entlassen“, sagt Tony Dathe. Und fürchtet, dass auch irgendwann, wenn Corona mal vorbei sein sollte, diese nicht wieder zurückkommen.

Viele hätten sich einen anderen Job gesucht. Die Niederlassung in Dresden wurde geschlossen, eine geplante in Nürnberg kurzfristig abgeblasen. Neben Niederau gibt es noch eine Niederlassung in Leipzig.

Sich etwas anderes gesucht, zumindest vorläufig, das haben auch die beiden Geschäftsführer. Und eine Firma für Baudienstleistungen gegründet. Seit dem 13. November haben sie nun ein weiteres Standbein. Im Autohaus in Niederau an der Meißner Straße 73 haben sie ein Corona-Testzentrum eröffnet. Es ist anders als viele andere. Denn hier werden nicht nur Antigen-Schnelltests gemacht, sondern auch Antikörper Bestimmungen- und PCR-Tests.

Der Grund dafür liegt in der Vergangenheit von Maik Busch. Er ist gelernter Rettungsassistent, hat in diesem Beruf auch einige Zeit gearbeitet. „Weil ich eine medizinische Ausbildung habe, darf ich diese Tests durchführen“, sagt er. Dabei können sich die Beiden eines modernen Equipments bedienen, welches die Elblab GmbH, das Zentrum für Labormedizin in der Elblandklinik Meißen, zur Verfügung gestellt hat. Damit ist eine gewisse Qualitätssicherung gegeben.

Ein besonderer Service

Unterstützung bekommen die Beiden von dem Facharzt für Labormedizin Dr. Boris Rolinski. Die Tests werden in der Elblandklinik ausgewertet. Innerhalb von 24 Stunden liegen die Testergebnisse vor. Sie werden an die Getesteten per E-Mail oder per Post verschickt. Wer in der Nähe wohnt, kann auch einen besonderen Service in Anspruch nehmen: „Wir schaffen die Testergebnisse auch nach Hause“, sagt Maik Busch.

Er hat auch Erfahrung beim Impfen, arbeitete im Impfzentrum Riesa bis zu dessen Schließung. Der Niederauer ist in Teilzeit bei der Kassenärztlichen Vereinigung angestellt, mit verschiedenen Impfteams in der Region unterwegs.100 Personen könnten pro Tag im Niederauer Zentrum getestet werden, derzeit kommen etwa 50 pro Tag. Dennoch sind die Beiden damit zufrieden.

Auch Weihnachten ist geöffnet

In den nächsten Tagen dürften sie noch mehr Arbeit bekommen. Wer Weihnachten zum Gottesdienst gehen will, aber weder geimpft noch genesen ist, muss einen aktuellen Test vorweisen. Auch in vielen Pflegeeinrichtungen gilt selbst für geimpfte Besucher wieder Testpflicht.

Doch wo einen aktuellen Test bekommen am Heiligabend oder am Feiertag? In Niederau wird auch an diesen Tagen und zwischen Weihnachten und Neujahr auf Anmeldung getestet. „Wir haben schon reichlich Anfragen, auch von Leuten, die nach den Feiertagen über den Jahreswechsel in den Urlaub fahren wollen“, sagt Tony Dathe.

Die beiden Tester habe also alle Hände voll zu tun. Dennoch machen sie keinen Hehl daraus: Am liebsten wäre es ihnen, wieder in ihrer eigentlichen Tätigkeit zu arbeiten. Das wird werden. Irgendwann. Vielleicht.

  • Geöffnet ist das Testzentrum montags bis freitags von 7 bis 12 und von 15 bis 19 Uhr, sonntags von 10 bis 13 Uhr. Terminvereinbarungen sind unter 0163 325 3853 oder unter www.testzentrum-niederau.de möglich.