SZ + Meißen
Merken

Plossenauffahrt bleibt in Meißen für Laster künftig gesperrt

Brummis, die länger als zwölf Meter lang sind, dürfen den Plossen ab sofort nicht mehr befahren. Die Verbotsschilder sind schon aufgestellt. Es gibt aber Ausnahmen.

Von Ines Mallek-Klein
 2 Min.
Teilen
Folgen
Diese Bilder gehören ab sofort der Vergangenheit an. Laster dürfen der Plossen künftig nicht mehr befahren.
Diese Bilder gehören ab sofort der Vergangenheit an. Laster dürfen der Plossen künftig nicht mehr befahren. © Claudia Hübschmann

Meißen. Der Plossen ist für große Lkw ab sofort gesperrt. Lkw, die länger als zwölf Meter sind, dürfen nicht mehr über die Wilsdruffer Straße auf den Plossen fahren. Sie werden über die Bundesstraße 101 umgeleitet, teilte die Stadtverwaltung Meißen am Donnerstag mit. Seit vielen Jahren sorgen liegengebliebene Laster insbesondere in der Haarnadelkurve für Rückstaus in der gesamten Innenstadt. Die Meißner Stadträte und auch die Verwaltung im Rathaus suchten nach Möglichkeiten, das Verkehrsproblem zu lösen. Anwohner des Plossen fühlten sich von dem Lärm und den wiederkehrenden Staus belästigt, initiierten eine Petition. Die angedachte Beschränkung der Tonnage von Fahrzeugen, die den Plossen nach oben fahren dürfen, scheitere an der Rechtsprechung. Also prüfte die Verwaltung im Auftrag des Meißner Stadtrates Alternativen und fand sie mit der Längenbeschränkung für Laster. Sie wird über eine verkehrsrechtliche Anordnung umgesetzt und hat so auch Bestand.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!