merken
Meißen

"Die Kunst guten Führens"

Thomas de Maizière gestattet am 26. Mai einen Blick hinter die Kulissen der Führungszirkel von Politik und Wirtschaft. Zuhörer sollten sich schnell anmelden.

Der CDU-Politiker Thomas de Maizière weiß, wie es an den Schalthebeln der Macht zugeht. Am Mittwoch, dem 26. Mai, wird er von 18.30 Uhr bis 20 Uhr Einblicke in den Alltag der Bundespolitik geben.
Der CDU-Politiker Thomas de Maizière weiß, wie es an den Schalthebeln der Macht zugeht. Am Mittwoch, dem 26. Mai, wird er von 18.30 Uhr bis 20 Uhr Einblicke in den Alltag der Bundespolitik geben. © Claudia Hübschmann

Meißen/Berlin. Er war Chef der Staatskanzlei in Dresden, sächsischer Finanz-, Innen- und Justizminister. In Berlin führte er das Bundeskanzleramt und übernahm die Posten des Bundesverteidigungs- und Bundesinnenministeriums. Der CDU-Politiker Thomas de Maizière weiß, wie es an den Schalthebeln der Macht zugeht. Am Mittwoch, dem 26. Mai, wird er von 18.30 Uhr bis 20 Uhr rare Einblicke in den Alltag hinter den Kulissen der Bundespolitik geben. Die Veranstaltung wird vom Meißner CDU-Direktkandidaten Sebastian Fischer aus Priestewitz moderiert.

Die Grundlage für den Abend liefert ein Buch, das der Christdemokrat zusammen mit dem Manager und Lufthansa-Aufsichtsratschef Karl-Ludwig Kley in diesem Jahr beim Herder-Verlag herausgebracht hat. Der Titel lautet: "Die Kunst des guten Führens".

Anzeige
Familienabenteuerland Sachsen
Familienabenteuerland Sachsen

Die schönsten Regionen Sachsens, die besten Ausflugsziele und kulinarischen Highlights. Hier gibt's Geheimtipps, die garantiert noch nicht Jeder kennt.

"Bescheidenheit schützt vor Machtmissbrauch"

Zwei der wichtigsten deutschen Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft schildern darin ihre Erfahrungen als Führungskräfte. Sie erzählen von den Wegen an die Spitze, vom guten und schlechten Umgang mit Macht und von den Grundsätzen, die sie als Führungskräfte und Mächtige leiten. "Gut führt, wer seine Macht verantwortungsvoll ausübt. Führung geht mit der Macht einher, Dinge zu ändern und Entwicklungen zu prägen. Autorität wächst aus dem erkennbaren Willen, diese Macht gerne auszuüben. Bescheidenheit und Verantwortungsbewusstsein schützen vor Machtmissbrauch", so der Meißner Bundestagsabgeordnete.

Weiterführende Artikel

Die Regenbogen-Fahne in Riesa unerwünscht

Die Regenbogen-Fahne in Riesa unerwünscht

Am Montag hisst ein Baumarkt in Riesa Regenbogenflaggen als Zeichen für gelebte Vielfalt. Einen Tag später, am Deutschen Diversity-Tag, sind die Fahnen wieder weg.

Chef der Volkssolidarität Frank Stritzke abgelöst

Chef der Volkssolidarität Frank Stritzke abgelöst

Es gab heftige Kritik wegen fehlenden Datenschutzes und der vier Oldtimer des Vereins. Stritzke ist über die Abberufung entsetzt und will sich juristisch wehren.

Sein Buch schaut hinter die Kulissen von Wirtschaft sowie Politik und stellt eingefahrene Vorstellungen von Top-Managern und Spitzenpolitikern infrage. Es richtet sich an alle, die wissen wollen, was Wirtschaft und Politik unterscheidet und verbindet. Karl-Ludwig Kley und Thomas de Maizière streiten für ein neues, besseres Verhältnis von Politik und Wirtschaft. (SZ/pa)

  • Um Anmeldung bis zum 24. Mai wird unter [email protected] gebeten. Anschließend bekommen die Interessenten die Zugangsdaten zugesandt.

Mehr zum Thema Meißen