merken
Meißen

Hier gibt es die lokalen Wahlergebnisse für den Kreis Meißen

Zum Ausgang der Bundestagswahl berichtet die Sächsische Zeitung am Montag und im Internet am Wahlabend in Echtzeit ausführlich.

Der Wahlausschuss des Kreises Meißen hat elf Direktkandidaten zugelassen. Das dürfte ein Rekord sein.
Der Wahlausschuss des Kreises Meißen hat elf Direktkandidaten zugelassen. Das dürfte ein Rekord sein. © dpa/Julian Stratenschulte

Meißen. Die Sächsische Zeitung und Sächsische.de informieren am Sonntagabend detailliert zu den Ergebnissen der anstehenden Bundestagswahl im Wahlkreis Meißen. Neben den bundes- und landesweiten Zahlen finden Sie im Lokalteil auch, wie die Wähler im Landkreis Meißen abgestimmt haben und welcher Direktkandidat ins Parlament einziehen wird. Außerdem bringen wir am Montag erste Reaktionen und Einschätzungen.

Der Wahlausschuss des Kreises hat elf Direktkandidaten zugelassen. Das dürfte ein Rekord sein. Die Vergleichbarkeit gestaltet sich schwierig, da der mit den Kreisgrenzen übereinstimmende Wahlkreis erst im Zuge der Verwaltungsreform von 2008 entstand. Zuvor verteilte sich die Wählerschaft über insgesamt vier Wahlkreise.

Anzeige
Das Corona-Zertifikat zur Freiheit
Das Corona-Zertifikat zur Freiheit

2G wird immer wichtiger. Was machen Genesene, die nur eine Impfung benötigen, Apps aber zwei Impfungen verlangen? Die City-Apotheken Dresden haben die Lösung.

Die Chancen der Direktbewerber lassen sich aufgrund der vielen Unterschiede zu vorangegangenen Wahlen nur sehr schwer abschätzen. Bis auf Sebastian Fischer (CDU) und vielleicht noch Barbara Lenk (AfD), die im Zuge der Proteste gegen ihre Arbeit als Bibliothekarin an der Hochschule für Bildende Künste eine gewisse Popularität erlangte, sind die Bewerber kaum öffentlich bekannt. Dies legt nahe, dass die Wähler bei den Direktkandidaten doch eher die dahinterstehende Partei ankreuzen. Eingedenk der Ergebnisse der letzten Wahlen im Kreis dürfte es somit auf ein Rennen zwischen Fischer und Lenk hinauslaufen.

Ab der Dienstagsausgabe veröffentlichen wir Analysen, Interviews und die Wahlergebnisse auf Ebene der Wahllokale. So kann jeder transparent nachvollziehen, wie in seinem eigenen Wohnumfeld abgestimmt wurde. Rund 200.000 Wahlberechtigte weist zur Bundestagswahl der Wahlkreis Meißen, welcher den gesamten Landkreis umfasst, derzeit auf. Bis zum Wahltag kann es noch vereinzelt wahlrechtlich zulässige Berichtigungen des Wählerverzeichnisses geben.

Weiterführende Artikel

Wie junge Sachsen um ein Mandat kämpfen

Wie junge Sachsen um ein Mandat kämpfen

Eine junge Grüne und ein junger Linker treten auf hinteren Plätzen im AfD-Land an. Im neuen Bundestag sitzen sie wohl nicht. Was motiviert sie zum Wahlkampf?

„Politik ist nicht Sache der Alten“

„Politik ist nicht Sache der Alten“

Was denken junge Leute, die zum ersten Mal wählen. Eine Mitschülerin hat Freunde und Klassenkameraden gefragt.

Online berichten wir auf Sächsische.de in Echtzeit über alle Hochrechnungen und Ergebnisse, die am 26. September ab 18 Uhr vorliegen werden. Alle Neuigkeiten aus dem Landkreis Meißen finden Sie hier.

Wenn Sie Anregungen zur Wahlberichterstattung haben, schreiben Sie uns bitte an [email protected]. (SZ)

Mehr zum Thema Meißen