merken
Meißen

Plötzlich beschleunigt

In der Nacht wollte sich ein Autofahrer nicht von der Polizei kontrollieren lassen. Der Fluchtversuch scheiterte.

Symbolfoto
Symbolfoto © dpa

Meißen. Ein 22 Jahre alter Autofahrer wurde am späten Montagabend durch Polizisten auf der Rosa-Luxemburg-Straße gestoppt, der unter dem Einfluss von Alkohol stand.
Die Beamten hatten den Opel Corsa des jungen Deutschen auf der Großenhainer Straße kontrollieren wollen. Der Fahrer beschleunigte aber und versuchte zu flüchten.

Kurz darauf gelang es den Polizisten ihn auf der Rosa-Luxemburg-Straße zu stoppen und zu kontrollieren. Dabei stellten sie fest, dass der junge Mann mit etwas mehr als 1,4 Promille unter Alkoholeinfluss stand. Er musste den Opel stehen lassen und die Beamten zur Blutentnahme begleiten. Die Polizisten stellten den Führerschein sicher und zeigten ihn unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr und Gefährdung des Straßenverkehrs an. (SZ)

Anzeige
Virtueller Hochschulinfoabend
Virtueller Hochschulinfoabend

[email protected]! Am 14. und 15. April 2021 bietet die HSZG bei zwei Onlineveranstaltungen Antworten auf alle Fragen rund um ein Studium an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Zigarettenautomat beschädigt

Hirschstein. In der Nacht zum Sonntag brannte ein Zigarettenautomat an der Windmühlenstraße im Ortsteil Pahrenz. Offensichtlich hatten Unbekannte den Automaten auf bislang unklare Weise in Brand gesetzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (SZ)

Alkoholisiert auf dem Fahrrad

Meißen. Polizisten aus Meißen stoppten am Sonntagnachmittag auf der Hochuferstraße einen 57 Jahre alten Fahrradfahrer, der unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs war.
Den Beamten fiel die unsichere Fahrweise des Radfahrers auf und sie kontrollierten den Mann. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 2,5 Promille. Gegen den Deutschen wurde eine Blutentnahme angeordnet und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt. (SZ)

Graffiti gesprüht

Gröditz. Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Ostermontag ein Gebäude an der Rathausstraße mit Graffiti besprüht. Die Täter brachten einen über zwei Meter großen Schriftzug in schwarzen Buchstaben an die Wand. Zudem beschädigten sie einen geparkten Audi sowie einen Fiat und einen Parkplatz mit schwarzer Farbe. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten gibt's hier: aus Riesa | Großenhain | Meißen | Radebeul.

Mehr zum Thema Meißen