merken
Meißen

Polizei stoppt Mopedfahrer

Der junge Mann konnte weder eine Versicherung noch eine Fahrerlaubnis vorweisen.

Symbolfoto
Symbolfoto © Egbert Kamprath (Symbolbild)

Klipphausen. Polizisten aus Meißen stoppten am Mittwochabend im Ortsteil Munzig, einen 16 Jahre alten Mopedfahrer, der sich aus mehreren Gründen einer Kontrolle entziehen wollte. Den Beamten war die Simson S 51 auf der Triebischtalstraße aufgefallen, da kein Versicherungskennzeichen angebracht war. Als sie den Fahrer zur Kontrolle anhalten wollten flüchtete er mit dem Moped, konnte aber kurze Zeit später auf einem Feldweg gestellt werden.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Simson nicht versichert war. Zudem war sie offensichtlich umgebaut und verfügte über eine höhere Leistung. Der 16-jährige deutsche Fahrer besaß keine Fahrerlaubnis für das Moped. Er muss sich unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. Die Simson wurde sichergestellt. (SZ)

Auto stieß mit Wildschwein zusammen

Wülknitz. Auf der Gröditzer Straße im Ortsteil Lichtensee ist am frühen Mittwochmorgen ein Audi Q 5 mit einem Wildschwein kollidiert. Der 47-jährige Fahrer des Audi war auf der B 169 in Richtung Neudorf unterwegs, als unvermittelt ein Wildschwein die Straße querte. Das Tier wurde vom Auto erfasst, rannte dann aber weg. Am Audi entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region! Attraktive Arbeitgeber Ihrer Region suchen Sie!

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen