Meißen
Merken

Polizeieinsatz in Meißen wegen Strafverfahren im Ausland

Am Mittwoch kam es in der Meißner Altstadt zeitgleich zu zwei größeren Polizeieinsätzen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Grund für den Polizeieinsatz am Mittwoch in der Meißner Altstadt ist ein ausländisches Strafverfahren.
Grund für den Polizeieinsatz am Mittwoch in der Meißner Altstadt ist ein ausländisches Strafverfahren. © Symbolfoto: Sebastian Schultz

Meißen. Augenzeugenberichten zufolge hat es in den Nachmittagsstunden am Mittwoch zwei Polizeieinsätze in der Meißner Altstadt gegeben. So rückten mehrere Beamte an einem Wohnhaus in der Fleischergasse an und verschafften sich Zutritt. Beobachtern zufolge waren die Polizisten in voller Einsatzmontur. Die Polizeidirektion Dresden bestätigte den Einsatz auf SZ-Nachfrage, verwies dabei aber auf die zuständige Generalstaatsanwaltschaft Dresden. Dort hieß es: "Dem Polizeieinsatz in Meißen am 27. Juli 2022 lag ein ausländisches Strafverfahren zugrunde, womit die Generalstaatsanwaltschaft Dresden nur im Wege der internationalen Rechtshilfe befasst war." Weitere Auskünfte könne man aus ermittlungstaktischen Gründen nicht geben.

Zeitgleich, so Beobachter weiter, soll es in einem Wohnhaus am Jüdenberg ebenfalls einen Polizeieinsatz gegeben haben. Ob beide Einsätze im Zusammenhang stehen, ist nicht bekannt. (SZ/asc)

Anzeige Küchenhaus Hillig
Die gute Stube des 21. Jahrhunderts
Die gute Stube des 21. Jahrhunderts

Die Küche wird immer mehr zum Zentrum der Wohnung. Küchenhaus-Inhaber Steffen Hillig weiß, warum.