SZ + Radebeul
Merken

Prozessbeginn um Axtangriff in Coswiger Bürgerbüro

Einer 36-jährigen Frau wird am Landgericht Dresden versuchter Totschlag vorgeworfen. Möglicherweise ist sie schuldunfähig.

Von Jürgen Müller
 4 Min.
Teilen
Folgen
Die 36-jährige Coswigerin, die im Rathaus mit einem Beil einen Mann schwer verletzte, sitzt wegen versuchten Totschlags vor dem Landgericht Dresden.
Die 36-jährige Coswigerin, die im Rathaus mit einem Beil einen Mann schwer verletzte, sitzt wegen versuchten Totschlags vor dem Landgericht Dresden. © Jürgen Müller

Dresden/Coswig. Was sich da am 9. Dezember vorigen Jahres im Bürgerbüro des Rathauses in Coswig abgespielt hatte, war ein Albtraum und löste einen Polizeigroßeinsatz aus. Eine 36 Jahre alte Frau hatte plötzlich aus ihrem Rucksack ein Beil gezogen und mit der Klinge mehrfach auf ihren Begleiter, der ihr beim Beantragen eines neuen Personalausweises helfen wollte, eingeschlagen. Der 67 Jahre alte Mann wurde schwer verletzt, zog sich einen Schädelbruch zu und musste notoperiert werden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Radebeul