Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Luftfilter im Klassenzimmer: Praxistest startet in Meißen

Während alle nach Luftfiltern schreien, testet die Freie Werkschule lieber erst. Und das mit wissenschaftlicher Präzision. Hilfe aus der Wirtschaft gibt's auch.

Von Andre Schramm
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Physiklehrer Matthias Engelmann (links) und Jens Ribbeck zeigen die neue bzw. alte Version der selbstgebauten Messbox. Im Hintergrund ist die Luftfilteranlage zu sehen.
Physiklehrer Matthias Engelmann (links) und Jens Ribbeck zeigen die neue bzw. alte Version der selbstgebauten Messbox. Im Hintergrund ist die Luftfilteranlage zu sehen. © Claudia Hübschmann

Meißen. In der Freien Werkschule läuft seit Jahren eine Endlosschleife. Und zwar die vom Lüften. Bitte regelmäßig machen! Nicht vergessen! Ein leidiges Thema für Pädagogen und Schüler gleichermaßen. Man hat schließlich mal vom Zusammenhang zwischen frischer Luft und besserer Konzentrationsfähigkeit gehört. Irgendwo gab es Studien dazu. Ist die Angelegenheit selbst nicht mal was für den Unterricht? Gerade jetzt, wo möglicherweise viele virenbehaftete Aerosole durch die Luft schweben? "Das Thema Raumluft treibt uns ehrlich gesagt schon viele Jahre um. Wir wussten nie so richtig, wie wir es anpacken sollten", gesteht Dorothee Finzel, Geschäftsführerin der Freien Werkschule.

Ihre Angebote werden geladen...