merken
Meißen

Schloss soll an eine Stiftung gehen

Die Stadt Nossen wollte Schloss Schleinitz erst verkaufen, entschied sich dann aber anders.

Schloss Schleinitz soll als Schenkung an eine Stiftung übertragen werden. Die Genehmigung durch die Landesdirektion Sachsen steht noch aus.
Schloss Schleinitz soll als Schenkung an eine Stiftung übertragen werden. Die Genehmigung durch die Landesdirektion Sachsen steht noch aus. © Uta Büttner

Nossen. Die Stadt Nossen hat die Übertragung des Schlosses Schleinitz als Schenkung an eine Stiftung beschlossen. Da Nossen das Schlossareal selbst nicht erhalten kann, wollte es die Stadt zunächst verkaufen. Ein Kaufangebot gab es nicht. 

Weiterführende Artikel

Rettung für das Handwerkermuseum?

Rettung für das Handwerkermuseum?

Der Förderverein Schloss Schleinitz hat ein Altersproblem. Jetzt gibt es Hoffnung. Aber nur ein bisschen.

Wichtiger Schritt in Richtung Stiftung getan

Wichtiger Schritt in Richtung Stiftung getan

Der Stadtrat hat dem Satzungsentwurf für das Projekt „Schloss Schleinitz“ mit einer Gegenstimme zugestimmt.

Eine Bürgerinititive kämpft seit Ende vorigen Jahres gegen die Privatisierung. Sie bemüht sich um Gründung einer Stiftung, um das Schlossensemble als Ortskern von Schleinitz und Zentrum der Lommatzscher Pflege zu erhalten. Eine Stiftungssatzung wurde durch den Stadtrat bereits bestätigt. Die Genehmigung durch die Landesdirektion Sachsen steht noch aus. (ub)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Meißen