SZ + Meißen
Merken

„Solo-Selbstständige werden fehlen“

Ein Nossener betreibt einen Veranstaltungsservice. Die Folgen für die Branche sind unabsehbar.

Von Uta Büttner
 4 Min.
Teilen
Folgen
Wann DJ Sebastian Thäter auf der Freilichtbühne Steinbusch in Nossen wieder auflegen kann, ist noch völlig unklar.
Wann DJ Sebastian Thäter auf der Freilichtbühne Steinbusch in Nossen wieder auflegen kann, ist noch völlig unklar. © Claudia Hübschmann

Nossen. Freilichtbühne Steinbusch. Leere Bänke – soweit das Auge reicht. Und das schon seit Anfang des Jahres. „Im Januar war hier die letzte Veranstaltung“, sagt Sebastian Thäter mit Bedauern. Der Inhaber eines Veranstaltungsservice in Nossen ist froh, dass er diesen Job nur nebenberuflich betreibt. Trotzdem: Das Geld war jedes Jahr für die vierköpfige Familie eingeplant. „Vieles ist darauf aufgebaut, wie zum Beispiel die Finanzierung von Urlaub oder Auto. Es war eine gute zusätzliche Stütze.“ Viele seiner Kollegen sind allerdings hauptberuflich tätig. „Ich kenne viele, die hatten ein Super-Einkommen, jetzt haben die gar nichts und bekommen auch keine staatlichen Förderungen.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen