Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Meißen
Merken

Ukraine-Hilfe: Grundschüler organisieren Kuchenbasar und Flohmarkt

Meißner Grundschüler wollen helfen und haben einen bunten Spendennachmittag auf die Beine gestellt. Die Inventur in den Kinderzimmern läuft wohl schon.

Von Andre Schramm
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Freuen sich schon auf den Spendennachmittag am Sonnabend (v.l.): Johannes, Ferdinand, Mathilda, Charlotte und Johanna.
Freuen sich schon auf den Spendennachmittag am Sonnabend (v.l.): Johannes, Ferdinand, Mathilda, Charlotte und Johanna. © André Schramm

Meißen. Der Krieg in der Ukraine geht natürlich auch an unseren Kindern nicht spurlos vorüber. "Sie schauen Nachrichten und bekommen schon mit, was gerade passiert", sagt Annegret Pflicke-Ulmer. Ihrer Tochter Mathilda geht es derzeit nicht anders. Die Neunjährige ist Schülerin an der Afra-Grundschule. Dort, genauer noch in den Klassen 3a und 4a, ist in den letzten Tagen die Idee entstanden, eine eigene Aktion für Menschen aus der Ukraine auf die Beine zu stellen: einen Kuchenbasar samt Flohmarkt. "Das Schöne: Die Initiative ging wirklich von den Grundschülern aus", erzählt Annegret Pflicke-Ulmer weiter. Das Vorhaben geriet wenig später in die WhatsApp-Elterngruppe und stieß auch dort auf Begeisterung. Allerdings gab es ein Problem: Das Schulgelände, das war relativ schnell klar, stand dafür nicht zur Verfügung. Aufgrund von Corona, wie es hieß. Also musste Ersatz her.

Zum Glück hat Mutti Franziska Weber familienbedingt gute Kontakte zu den Speedskatern in Meißen und fragte kurzerhand dort nach. "Sie waren sofort im Boot", erzählt sie. Damit sind Termin und Ort für die Spendenaktion nun geklärt. So sind alle am 26. März, 14 bis 18 Uhr, auf die Speedskate-Anlage an der Hainstraße (hinter dem BSZ Meißen-Radebeul) herzlich eingeladen. Neben dem Kuchenbasar und dem Flohmarkt mit jeder Menge Spielsachen soll es einen Stand mit Sachspenden für ukrainische Flüchtlinge geben. Ausdrücklich eingeladen sind auch ukrainische Familien, die in Meißen Unterschlupf gefunden haben. Dafür wurden extra drei Muttersprachler organisiert. Die jüngeren Besucher dürfen sich auf Kinderschminken, Kinder-Tattoos und eine echte Feuerwehr freuen. Die Meißner Tanzschule "TanzAntracktion" hat ebenfalls schon zugesagt. Wer skaten möchte, sollte die Inliner bzw. Rollschuhe einpacken.

Doch was soll mit den Spenden passieren? "Die Hälfte des Geldes unserer Einnahmen geht an EuroMaidan Sachsen, die andere Hälfte möchten wir mit den Kindern an den Verein Buntes Meißen spenden. So können die Geflüchteten vor Ort unterstützt werden", sagt Annegret Pflicke-Ulmer. Der EuroMaidan Sachsen organisiert Hilfstransporte in die Ukraine. Alle Sachspenden, die vom Tag übrigbleiben, gehen an den Verein Lebensfahrten e. V. aus Meißen. Der Verein hat in den letzten Wochen bereits mehrere Hilfs-Konvois in die Ukraine organisiert. Wer den Nachmittag unterstützen möchte, kann sich gern unter [email protected] melden.