SZ + Meißen
Merken

Meißen will Vorderhaus auf Vordermann bringen

Die Sanierung eines über 100 Jahre alten Gebäudes wird vorbereitet. Mit welchem Ziel, scheint noch nicht klar zu sein.

Von Harald Daßler
 3 Min.
Teilen
Folgen
Seit Jahren ungenutzt: Das Vorderhaus an der Hafenstraße 28 soll saniert werden. Ein Entwurfsbeschluss hat jetzt erste Hürden genommen.
Seit Jahren ungenutzt: Das Vorderhaus an der Hafenstraße 28 soll saniert werden. Ein Entwurfsbeschluss hat jetzt erste Hürden genommen. © Claudia Hübschmann

Meißen. Sechs Räume, eine Werkstatt und ein Tonstudio oder Probenraum sollen entstehen. Das sehen die Entwürfe vor, die der Meißner Architekt Jürgen Voigt für das Vorderhaus an der Hafenstraße 28 erarbeitet hat. Das über 100 Jahre alte, marode Gebäude soll mit einem Aufwand von 755.000 Euro auf Vordermann gebracht werden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen