merken
Meißen.Lokal

Ein Jahr voller Tee und Pralinen

Kurz vorm Lockdown 2020 eröffnete Claudia Kurzmann ihr Geschäft "Tee & Pralinee" in Meißen. Wie das letzte Jahr für sie war und wie es weitergeht.

Claudia Kurzmann, die Inhaberin von "Tee und Pralinee", hat das verflixte erste Jahr überstanden.
Claudia Kurzmann, die Inhaberin von "Tee und Pralinee", hat das verflixte erste Jahr überstanden. © Foto: Claudia Kurzmann

- unbezahlte Werbung -

Ein eigenes Geschäft in der Meißner Altstadt – als sich Claudia Kurzmann, Inhaberin des Tee- und Confiseriegeschäfts "Tee & Pralinee", Anfang März 2020 ihren Traum erfüllte, wusste sie anfangs noch nicht, dass Allen ein holpriges Jahr bevorstand. Doch sie konnte die Klippen erfolgreich umschiffen.

"Vor fast genau einem Jahr habe ich als neue Inhaberin die Tür zu meinem Geschäft geöffnet und musste sie zwei Wochen später auch schon wieder schließen. Der Lockdown im Frühjahr 2020 war da. So hatte ich mir meinen Start in die Selbstständigkeit natürlich nicht vorgestellt und stand vor einer großen Herausforderung. Glücklicherweise durfte ich nach drei Tagen wieder öffnen, da mein Laden zu den Lebensmittelgeschäften zählt. Durch die Hürden des letzten Jahres bin ich umso glücklicher heute hier zu stehen und mein einjähriges Geschäftsjubiläum feiern zu können.", so Claudia Kurzmann.

Ein großer Dank an die Kunden

"Ich möchte allen Kunden, Freunden und Unterstützern von „Tee & Pralinee“ ein herzliches Dankeschön aussprechen! Nur mit euch habe ich den Start und dieses schwierige erste Jahr meistern können. Ich konnte so die Tradition des Geschäftes fortführen, eigene Ideen entwickeln und auch neue Wege gehen. Der Aufbau meines Onlineshops war ein wichtiger Baustein in der Geschäftsentwicklung, der durch die Pandemie bedingt sehr viel schneller als geplant umgesetzt wurde. Unter www.tee-pralinee-meissen.de finden Kunden, Teeliebhaber und Genießer feinster Confiseriewaren ein stetig wachsendes Produktsortiment.", so die Inhaberin stolz.

"Rückblickend ist für mich die wichtigste Erkenntnis des vergangenen Jahres, noch dankbarer für das zu sein, was ich habe. Gerade in diesen herausfordernden Zeiten ist es besonders wichtig, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, sich gegenseitig zu unterstützen und die Zeit Zuhause für einen Moment des Innehaltens zu nutzen. Vielleicht sogar bei einer wohltuenden Tasse Tee..."

Claudia Kurzmann freut sich auf viele weitere gemeinsame Jahre in Meißen und blickt motiviert in die Zukunft.

Mehr zum Thema Meißen.Lokal