Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Trotz Lockerungen: Meißner Corona-Protest reißt nicht ab

Erstmals durften die Kritiker der Coronamaßnahmen auf dem Marktplatz starten. In Meißen blieb es friedlich, in Radebeul gab es ein verbales Scharmützel.

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die selbst ernannten Spaziergänger fanden sich am Montagabend auf Marktplatz ein. Sie hatten ihre Kundgebung als Erstes angezeigt.
Die selbst ernannten Spaziergänger fanden sich am Montagabend auf Marktplatz ein. Sie hatten ihre Kundgebung als Erstes angezeigt. © privat

Meißen. In den vergangenen Wochen war der Meißner Marktplatz am Montagabend nicht nur für die Kritiker der Coronamaßnahmen tabu. Teilweise ließen die Polizisten nur noch Anwohner auf den Rathausplatz und versperrten alle Zugänge mit Kastenwagen, um die Kundgebung des Bündnisses „Buntes Meißen“ mitten auf dem Marktplatz zu schützen. Seit mehr als einem Monat organisiert das Bündnis die Gegenkundgebungen bereits, auch an diesem Montag sorgte die Polizei dafür, dass Protest und Gegenprotest nicht aufeinandertrafen. Dennoch startete in dieser Woche eine Gruppe der selbst ernannten Spaziergänger ihren Protest auf dem Marktplatz.

Ihre Angebote werden geladen...