Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Meißen: Über Branchengrenzen hinweg

Die Dachdeckerfirma Schild ist jetzt Teil des Näcke-Firmenverbundes. Daraus ergeben sich neue Möglichkeiten, nicht nur für das Baugewerbe.

Von Harald Daßler
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Annett Schild hat die Dachdecker-Firma ihres verstorbenen Mannes an die Brüder Mirko (2.v.r.) und Stephan Näcke (r.) übergeben. Im Foto l.: Schild-Bauleiter Ralf Leonhardt.
Annett Schild hat die Dachdecker-Firma ihres verstorbenen Mannes an die Brüder Mirko (2.v.r.) und Stephan Näcke (r.) übergeben. Im Foto l.: Schild-Bauleiter Ralf Leonhardt. © Claudia Hübschmann

Meißen/Diera-Zehren. Das Fahrzeug mit der Näcke-Aufschrift auf dem Hof der Firma Schild vor den Toren der Stadt zeigt die Auswirkungen einer Geschäftsfusion. Seit diesem Jahr sind die im Diera-Zehrener Ortsteil Naundörfel ansässige Dachdecker-Firma Schild und die Meißner Näcke-Group ein Unternehmen. Annett Schild, die nach dem überraschenden Tod ihres Mannes vor sieben Jahren dessen Dachdecker-Firma weiterführte, hatte einen Nachfolger gesucht, wie die Geschäftsfrau berichtet. Mit dem Übergang des traditionsreichen Handwerksbetriebes in neue Hände kann sie sich nun ihrer eigenen Firma, dem Maklerbüro Scopus Immobilien & Finanzierung Meißen, widmen.

Ihre Angebote werden geladen...