merken
PLUS Meißen

Verein stellt kurzfristig Kulturevent auf die Beine

Am Samstag findet in Raußlitz der „Markt der Möglichkeiten“ statt. Ein mehrseitiges Hygienekonzept macht dies trotz Corona möglich.

Der Markt der Möglichkeiten findet trotz Corona am Samstag im Nossener Ortsteil Raußlitz statt.
Der Markt der Möglichkeiten findet trotz Corona am Samstag im Nossener Ortsteil Raußlitz statt. © Milan Ihl/Archiv

Nossen. Konzerte, zeitgenössischer Tanz, Theater, Chormusik. All das gibt es am Samstag, 10. Oktober, vor dem Rittergut in Raußlitz. Der neu gegründete Verein „Landgestalten“ hat es auch in der schwierigen Zeit mit den coronabedingten Einschränkungen geschafft, ein Hygienekonzept aufzustellen, damit der „Markt der Möglichkeiten“ auch in diesem Jahr stattfinden kann. 

„Ich habe ein umfangreiches Gesundheitskonzept geschrieben, mit sehr vielen Maßnahmen“, sagt Dirk Dobiéy. Rund zehn Seiten sind zusammengekommen, mit Lageplan wo Stände und Bühne stehen und vielen Regularien. „Es gab fünf Iterationen. Viel Hilfestellung und Hinweise habe ich dabei vom Gesundheitsamt Meißen bekommen“, sagt Dobiéy dankend. 

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Ein wesentlicher Punkt in dem Konzept: Es wird eine zentrale Kasse geben und nicht wie sonst üblich an jedem Stand extra bezahlt. Abstandsregeln werden einzuhalten sein, Schilder aufgestellt, Wege mit Kreide gekennzeichnet, auch Desinfektionsmittel und Absperrbänder waren zu besorgen. „Ein paar Tage zusätzlichen Organisationsaufwand hat das gekostet“, sagt Dobiéy. 

Doch viel Hilfe bekam das rund 15-köpfige Organisationsteam auch von anderen Vereinen und Initiativen. Nach der großen Resonanz im Vorjahr wollte der Verein diese regionale Kulturveranstaltung wiederholen, trotz Corona. Neben dem Kulturprogramm mit vielen regionalen Künstlern gibt es unter anderem Kunsthandwerk zum Mitmachen und Angebote für Kinder.

Ziel des Vereins „Landgestalten“ ist die Organisation von Kultur- und Bildungsveranstaltungen, die zur Begegnung von Menschen dienen und zum Austausch und zur Vernetzung von Kontakten, Ideen, Wissen und Werten anregen. „Unser Kernanliegen als Verein ist die nachhaltige nachbarschaftliche Vernetzung und die Stärkung des regionalen Zusammenhaltes in der Region der Lommatzscher Pflege und darüber hinaus.“ Derzeit hat der Verein 30 Mitglieder. Wer an einer Zusammenarbeit mit dem Verein interessiert ist, bekommt weitere Informationen unter www.land-und-kultur-gestalten.de, Telefon: 0160 908 199 32 oder per E-Mail: [email protected].

Der Markt der Möglichkeiten startet 13 Uhr, Ende ist 22 Uhr. Lange Zeit überlegte der Verein, ob die Veranstaltung in diesem Jahr überhaupt möglich ist. Kurz entschlossen hat der Verein nun gehandelt. „Wir hoffen, dass trotz unserer kurzfristigen Bekanntmachung viele Besucher kommen werden“, sagt Dirk Dobiéy.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen