merken
PLUS Meißen

Bald Vollsperrung in Scharfenberg

Wegen Schäden im Bankett der Straße muss massiv in den Schachtberg eingegriffen werden.

Ab 25. Mai wird die Zufahrt nach Scharfenberg über den Schachtberg zum wiederholten Mal wegen größerer Bauarbeiten dichtgemacht.
Ab 25. Mai wird die Zufahrt nach Scharfenberg über den Schachtberg zum wiederholten Mal wegen größerer Bauarbeiten dichtgemacht. © Eric Weser

Klipphausen. Die Arbeiten zur Böschungssicherung am Schachtberg im Zuge der Kreisstraße in Scharfenberg beginnen am Montag, dem 17. Mai. Der Bau soll laut Landesstraßenbauamt voraussichtlich bis Mitte November 2021 dauern. Gebaut wird unter Vollsperrung, welche ab dem 25. Mai 2021 aktiv ist.

Während der Bauzeit ist eine Umleitung über die B 6/K 8033/S 177 eingerichtet und ausgeschildert. Die Zufahrt zu den Gebäuden bleibt für Rettungskräfte und Feuerwehr jederzeit gewährleistet. Die Buslinie 404 wird während der Bauzeit umgeleitet. Die Haltestelle am Heimatmuseum wird temporär nicht mehr angefahren, stattdessen sollte die Haltestelle Grundschule genutzt werden. Für Fußgänger bleibt der Baustellenbereich nutzbar: Es wird im Bereich der Baustelle ein Notgehweg eingerichtet. Jedoch ist die Passage des beengten Baustellenbereiches während der Arbeitszeiten nur in Absprache mit dem Baustellenpersonal möglich.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

In Scharfenberg ab Heimatmuseum circa 70 Meter talwärts bestehen in der Böschung talseitig Schäden im Bankettbereich der Straße. Der Fahrbahnrand weist Schäden durch Spurrinnenbildung auf. Die bestehende Natursteinmauer wird jetzt abgerissen. Es erfolgt der Neubau einer mittels Felsankern stabilisierten Stahlbeton-Stützmauer mit einer einen Meter breiten Kappe und Geländer. Abschließend wird der Straßenoberbau, inklusive der Randabschlüsse grundhaft erneuert.

Weiterführende Artikel

Klipphausen droht große Haushaltslücke

Klipphausen droht große Haushaltslücke

Wegen eines Fehlers in der neuen Trinkwassergebühren-Satzung musste der Gemeinderat erneut abstimmen. Mit schwerwiegenden Folgen.

Preisgeld für Baumpflanzungen

Preisgeld für Baumpflanzungen

Das sächsische Umweltministerium honoriert die Arbeit eines Klipphausener Vereins. So soll das Geld eingesetzt werden.

Die Firma Berg- und Tiefbau Oelsnitz ist mit der Ausführung beauftragt und wird die Maßnahme umsetzen. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 600.000 Euro. (SZ)

Mehr zum Thema Meißen