merken
Meißen

Zaschendorfer wird gebaut

Überwiegend soll der Verkehr trotz Baustelle fließen können. Nur an einer Stelle wird eine Ampel nötig.

Die sandigen Fußwegteile entlang der Zaschendorfer Straße in Meißen verschwinden jetzt unter Betonpflaster.
Die sandigen Fußwegteile entlang der Zaschendorfer Straße in Meißen verschwinden jetzt unter Betonpflaster. © Eric Weser

Meißen. Auf einem ersten Teil der Zaschendorfer Straße, vom Kalkberg bis zum Anschluss Heinrich- Heine- Straße, wird jetzt der vorhandene Gehweg mit Betonpflaster befestigt und auf der Fahrbahn ein Schutzstreifen für Radfahrer angelegt. Eine Befestigung des Gehweges erfolgt laut Rathaus zudem stadteinwärts von der Einfahrt Steinweg bis zum Kalkberg. Der Schutzstreifen für Radfahrer ist in dieser Richtung bereits vorhanden. Außerdem wird die fehlende Straßenbeleuchtung vervollständigt und die Meißener Stadtwerke verlegen neue Niederspannungskabel.

Gebaut wird abschnittsweise, dabei soll die Fahrbahn überwiegend nur teilweise gesperrt sein und der beidseitige Verkehr mit einer Höchstgeschwindigkeit von 30 Kilometern pro Stunde weiter fließen können.

Teppich Schmidt
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft

Erfahrung, Wissen und ein super Team. Bis zum heutigen Erfolg war es eine lange, lehrreiche Reise, die sich nun in verschiedenen Abteilungen widerspiegelt und seinen Kunden Einrichtungs- und Wohnträume verwirklicht.

Weiterführende Artikel

Die verkannte Kunst des Dönerschneidens

Die verkannte Kunst des Dönerschneidens

Mit 15 Jahren kam Müslüm Dogan nach Deutschland. Einzige Perspektive: Döner verkaufen. Sein Bistro in Meißen ist zum Traumberuf geworden.

Meißen: Bangen um die Zuschauer

Meißen: Bangen um die Zuschauer

Genesene, Geimpfte und Getestete dürften ins Theater. Aber lohnt es sich? Und wie wirken sich die harten Bühnen-Regeln aus? Chefin Ann-Kristin Böhme hat einen Plan.

Lediglich an den Einmündungsbereichen am Kalkberg und an der Heinrich-Heine-Straße kommt es zu halbseitigen Sperrungen der Straße mit Ampelregelung, da an diesen Stellen die Fahrbahn zu schmal ist. Die Realisierung dieser beiden Abschnitte erfolgt zeitgleich voraussichtlich ab 14. Juni 2021 und soll etwa drei Wochen dauern. So sollen die Verkehrseinschränkungen so gering wie möglich gehalten und Berührungspunkte mit Umleitungsstrecken anderer Maßnahmen vermieden werden.

Der Freistaat Sachsen fördert das Vorhaben zu 80 Prozent aus dem kommunalen Straßen- und Brückenbau. (SZ).

Mehr zum Thema Meißen