merken
PLUS Meißen

"Focus-Auszeichnung ist kein Selbstläufer"

Unabhängig von Corona gibt es aus dem Elblandklinikum Meißen gute Nachrichten. Chefarzt Oliver Stöltzing freut sich über eine kleine Serie.

Ist stolz auf die Erwähnung in einem Focus-Ranking: Prof. Dr. med. Oliver Stöltzing, Chefarzt im Elblandklinikum,
bei einer OP in Riesa.
Ist stolz auf die Erwähnung in einem Focus-Ranking: Prof. Dr. med. Oliver Stöltzing, Chefarzt im Elblandklinikum, bei einer OP in Riesa. © Sebastian Schultz

Herr Professor Stöltzing, zum dritten Mal in Folge wurden das Elblandklinikum Meißen und speziell Ihr Team für die Behandlung der Gallenblase von Focus-Gesundheit ausgezeichnet. Ist das für Sie schon eine Selbstverständlichkeit?

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Nein, wirklich überhaupt nicht. Wir freuen uns jedes Mal sehr über diesen Erfolg. Es mag zwar schon eine kleine Serie sein, aber dieses gute Abschneiden ist kein Selbstläufer. Das lässt sich schon allein daran erkennen, dass mit uns zusammen im gesamten Freistaat Sachsen nur vier weitere Kliniken in diesem speziellen Bereich ausgezeichnet wurden. Das wird beim diesjährigen Report von Focus-Gesundheit besonders gut sichtbar, da die Verfasser die Ergebnisse erstmals nach Bundesländern aufgeteilt haben. Ein kleiner Wermutstropfen für mich ist, dass wir es mit Riesa leider nicht geschafft haben.

Woran liegt das?

Das lässt sich nur sehr schwer abschätzen und sagen. Aus meiner persönlichen Sicht liegen die Häuser in Meißen und Riesa bei der Behandlung der Gallenblase nahezu gleich auf. Die Leistung und Qualität in Riesa ist in den letzten Jahren dem Meißner Niveau immer näher gekommen. Wir selbst können an dieser Sache aus eigener Kraft kaum etwas ändern, da der Focus die Daten für seine Bewertung selbstständig anfordert. Sowohl bei uns im Haus als auch bei den niedergelassenen Ärzten. Dieser multifaktorielle Ansatz ist prinzipiell gut, da auf diese Weise wirklich ein ganzheitliches Bild entsteht und nicht nur Ausschnitte betrachtet werden.

Wo sehen Sie die besondere Bedeutung der Auszeichnung für Ihr Team und sich selbst?

Sie zeigt mir, dass bei uns routiniert mit einem sehr guten Standard gearbeitet wird. In beiden Häusern zusammen lagen wir vergangenes Jahr bei 370 Gallenblasen-Eingriffen. Das ist schon eine beachtliche Hausnummer. Wir setzen dabei auf eine bewährte Methode mit einem hohen Anteil an sogenannter Schlüsselloch-Chirurgie. Auf diese Weise erreichen wir eine große Zufriedenheit bei den Patienten. Was an der Gallenblase erfolgreich durchgeführt wird, lässt sich zudem auf andere Operationen übertragen, die sich zum Beispiel mit Magen, Bauchspeicheldrüse oder Leber beschäftigen.

Gibt es neben dem Focus weitere Einrichtungen, die die Leistungen Ihres Teams würdigen und bestätigen?

Ja, auch im AOK-Krankenhausnavigator haben im Rahmen des Verfahrens „Qualitätssicherung mit Routinedaten“ die Behandlungen der Gallenblase und Hernie wieder exzellent abgeschnitten. Mit der Hernie waren wir dabei zum ersten Mal vertreten.

Läuft der normale OP-Betrieb derzeit weiter?

Weiterführende Artikel

"Wir dürfen keinen Corona-Patienten wegschicken"

"Wir dürfen keinen Corona-Patienten wegschicken"

Der gewählte Meißner Landrat Ralf Hänsel macht sich Sorgen um die Folgen der Pandemie. Die geschlossenen Theater und Museen sind ein großes Problem für ihn.

Ärzte trainieren für besten Knieersatz

Ärzte trainieren für besten Knieersatz

Am Elblandklinikum Radebeul ist ein großer Truck vorgefahren. Darin fand etwas ganz Besonderes statt, was den Patienten der Chirurgie hilft.

Hier gibt es keine Einschränkungen. Die Patienten werden natürlich vor jeder Operation getestet. Wenn wir uns dafür entscheiden, auch einen positiven Patienten zu operieren, dann tun wir dies ganz bewusst aus medizinischen Gründen und der Schutz wird nach oben gefahren.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen