SZ + Meißen
Merken

Oberau: Schatzsucher im Wasserschloss

Studenten haben in den Semesterferien jahrhundertealte Bretter einer bemalten Holzdecke freigelegt, gesäubert und gesichert.

Von Jürgen Müller
 3 Min.
Teilen
Folgen
Studentin Theresa Bund, Katja Lamnek, Ann-Christin Kropf, Ulrike Schauerte, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Hochschule, und Prof. Andreas Schulze (v.l.n.r.) präsentieren einige der freigelegten Deckenbalken.
Studentin Theresa Bund, Katja Lamnek, Ann-Christin Kropf, Ulrike Schauerte, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Hochschule, und Prof. Andreas Schulze (v.l.n.r.) präsentieren einige der freigelegten Deckenbalken. ©  Foto: Claudia Hübschmann

Oberau. Die Semesterferien sind zu Ende und damit auch die Arbeit von vier jungen Männern und Frauen. Die Studenten der Hochschule für Bildende Künste in Dresden haben sechs Wochen lang im Wasserschloss Oberau Fragmente der alten Holzbalkendecke geborgen, erfasst, beschriftet und sachgerecht eingelagert.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!