merken
Meißen.Lokal

Weingut Drei Herren im Pavillon

Vom 26. Juli bis 1. August präsentiert sich im Meißner Wein-Pavillon das Radebeuler Weingut „Drei Herren“

© © Foto: pixabay.com

Seit gestern präsentiert sich im Meißner Wein-Pavillon das Weingut Drei Herren aus Radebeul.

Die handgelesenen Weine von DREI HERREN stammen zu 95 % aus traditionsreichen Steillagen der Radebeuler Oberlößnitz (Ballberg und Hermannsberg) und des Meißner Spaargebirges (Alleinlage Sörnewitzer Boselberg). Die exponierte Sonnenlage ihrer Terrassen sowie ihre magmatischen Urgesteinsböden (Syenit und Biotit-Granodiorit) bilden die Grundlage für den einzigartigen Geschmacksdreiklang der DREI HERREN-Weine: spritzig, feinfruchtig, mineralisch.

Die Betonung des Terroirs, höchstmögliche Sortenspezifik und eine zeitintensive, schonendste Behandlung im Keller sind die wesentlichen Fixpunkte ihres Ausbaus. Eine künstliche, vorzeitig hergestellte Trinkreife zur Vermeidung eventueller Lieferengpässe lehnen wir strikt ab. Unsere Weine erhalten grundsätzlich die von ihnen benötigte Reifezeit. Sind Sorten ausverkauft, werden die DREI HERREN-Weinfreunde um Geduld gebeten.

Weingut Drei Herren. Stammhaus: Weinbergstraße 34 Radebeul

Im Weingut Drei Herren treffen Wein und Genuss auf Kunst. Im historischen Ambiente servieren wir raffinierte, saisonal-regionale Gerichte und hauseigene Weine. Von deren erstklassiger Qualität zeugen zahlreiche nationale und internationale Prämierungen sowie unser Platz unter den Top 100 der deutschen Weinerzeuger. Eine hochwertige Sammlung moderner Kunst können Sie in unserem Weinrestaurant und auf dem Wein- und Kunstwanderweg betrachten. Er führt durch die Steillage des Hermannsberges zum Wahrzeichen unseres Weingutes, der "Steinernen Schnecke".

Die Maxime des Hauses: „Wein und Kunst genießen …“

Als Tipp: Die Vinothek hat als besonderer Service des Weingutes für unsere Kunden alle Tage der Woche geöffnet. Hier können Sie die Weine in Ruhe verkosten und dann Ihre Entscheidung treffen.

Unbedingt ein Besuch wert. Sehr zum Wohl!

Mehr zum Thema Meißen.Lokal