merken
Meißen

Winterpause für Meißens Brunnen

In Meißen werden die Brunnen winterfest gemacht.

Der Kasuar im Kändlerpark in seinem Winterquartier.
Der Kasuar im Kändlerpark in seinem Winterquartier. © Stadt Meißen

Meißen. Diese Woche beginnt der Bauhof damit die Brunnen abzudecken. Dazu zählen unter anderem der Heinrichsbrunnen, der Kändlerbrunnen und der Brunnen in der Burgstraße vor dem Café Zieger.

Anzeige
MediaMarkt beschenkt ab sofort alle Käufer
MediaMarkt beschenkt ab sofort alle Käufer

Ein Spitzenangebot kommt selten allein: Wer bei MediaMarkt Technik einkauft, bekommt reichlich Geschenke. Und die haben es wirklich in sich.

Auch am Quellstein auf dem Domplatz werden die Wasserumläufe abgestellt und die Wasserleitungen entwässert. So lassen sich Frostschäden schon in kalten Herbstnächten vermeiden. Neu in Betrieb seit 2020 sind die Brunnen am Platz hinter der Frauenkirche. Dort wird, ebenso wie beim Brunnen am Theaterplatz, der Wasserzulauf aus der Röhrfahrt unterbrochen. Das Wasserspiel auf dem Verweilplatz an der Neugasse hat der Bauhof aufgrund des Sturmes bereits vor zwei Wochen aus dem Betrieb genommen.

Eine Besonderheit gibt es beim Kasuar im Kändlerpark. Damit seine Pracht auch in den Wintermonaten von allen Seiten sichtbar bleibt, erhält er seit der vergangenen Wintersaison eine Einhausung mit drei Plexiglasscheiben. An der Statue auf dem Heinrichsbrunnen sorgt bereits seit 2016 ein Gehäuse aus Acrylglas mit Stahlgestell und Aluminiumdach in der kalten Jahreszeit für Durchblick.

Im Frühjahr werden alle Brunnen dann je nach Witterungsbedingungen wieder aufgedeckt. (SZ)

Mehr zum Thema Meißen