merken
Meißen

Meißen lädt zur Fachkräftemesse

Zwischen Weihnachten und Silvester sollen Unternehmen auf potenzielle Arbeitnehmer treffen. Vor allem Rückkehrer und Pendler stehen im Fokus.

Die Fachkräftemesse unter dem Motto „Kommen & Bleiben“ findet am 27. Dezember im Berufsschulzentrum Meißen statt.
Die Fachkräftemesse unter dem Motto „Kommen & Bleiben“ findet am 27. Dezember im Berufsschulzentrum Meißen statt. © Claudia Hübschmann

Elbland. Am 27. Dezember soll im Meißner Berufsschulzentrum die erste Fachkräftemesse „Kommen & Bleiben – MEIne ReGion“ stattfinden. Das gab das Landratsamt am Freitag bekannt.

Die Messe soll eine Plattform für den ersten Kontakt von regionalen Unternehmen mit interessierten Rückkehrern, Pendlern, Absolventen, aber auch Neueinsteigern und Berufsanfängern bieten und als Präsenzveranstaltung stattfinden. Zusätzlich wird es ein virtuelles Messegelände geben.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

© Landratsamt Meißen

Aussteller gesucht

Viele Unternehmen der Region klagen über Schwierigkeiten, Fachkräfte zu finden. Sie sollen die Gelegenheit bekommen, sich mit einem kostenlosen Messestand zu präsentieren. Anmeldeschluss ist der 31. Oktober.

In dieser Woche wurden Exposés - die auch online einsehbar sind - an Unternehmen, Institutionen und Firmen der Region versandt. Bei der Ausbildungsbörse in Riesa und dem 9. Wirtschaftstag in Coswig waren bereits erste Anmeldungen eingegangen.

Menschen für die Region gewinnen

Mehr als ein Drittel der im Landkreis lebenden Arbeitnehmer sind in anderen Landkreisen oder Bundesländern beschäftigt. Viele von ihnen, so vermutet das Landratsamt, kennen die verbesserten Arbeits- und Lebensbedingungen im Kreis Meißen bisher kaum.

Neben den Arbeitgebern wird sich deshalb auch der Landkreis als attraktiver Ort zum Wohnen und Leben mit guten Bildungs- und Freizeitmöglichkeiten vorstellen. Der gewählte Termin zwischen Weihnachten und Silvester soll auch Menschen anlocken, die in den alten Bundesländern arbeiten und über die Feiertage zum Heimatbesuch kommen.

Mehr zum Thema Meißen