merken
PLUS Meißen

Neuer Geschäftsführer bei Brumm-Bau Meißen

Der bisherige Chef des bekannten Unternehmens hat nach drei Jahren einen passenden Nachfolger entdeckt.

Bauunternehmer Ingolf Brumm legt die Geschicke des durch ihn aufgebauten Betriebes in die Hände des Bauspezialisten Andreas Poller.
Bauunternehmer Ingolf Brumm legt die Geschicke des durch ihn aufgebauten Betriebes in die Hände des Bauspezialisten Andreas Poller. © Claudia Hübschmann

Meißen. "Wir sind froh, dass wir in dem Bauspezialisten Andreas Poller einen Partner gefunden haben, der die entsprechende Management- wie Bauerfahrung mitbringt. Hinzu kommt, dass die menschliche Seite von Beginn der ersten Kontakte an passt." Das sagte jetzt Ingolf Brumm, der bisherige Alleingesellschafter und Geschäftsführer von Brumm-Bau Meißen.

Andreas Poller, in Frankenberg geboren und seit 1970 im Kreis Meißen wohnhaft, ist in der Baubranche groß geworden. Er war im In- und Ausland als Bauleiter auf Großbaustellen tätig, zuletzt in der Firma Goldbeck.

Anzeige
Bist Du bereit für die Arbeit mit Strafgefangenen?
Bist Du bereit für die Arbeit mit Strafgefangenen?

Als Justizvollzugsbeamter/in (m/w/d) hast Du einen spannenden Job mit viel Verantwortung.

Im August dieses Jahres war Notartermin. Andreas Poller übernimmt in einem ersten Schritt eine Mehrheit der Gesellschaftsanteile. "Nachdem ich über einen längeren Zeitraum Einblick in das Unternehmen bekommen habe, diese engagierten und kompetenten Mitarbeiter kennengelernt habe, bin ich diesen Schritt mit Optimismus und großer Vorfreude auf die neue Aufgabe gegangen", so Andreas Poller. Dieses Bauunternehmen sei in sich stimmig und habe auch noch einige Potenziale, die man zukünftig gemeinsam weiterentwickeln wolle. So hält beispielsweise auch am Bau zunehmend die Digitalisierung Einzug, von der Aufgabenplanung über den Personaleinsatz bis hin zur Material- und Stundenerfassung.

Weiterführende Artikel

„Die Wörter Kanacke und Nazi sind bei uns tabu“

„Die Wörter Kanacke und Nazi sind bei uns tabu“

Der Meißner Bauunternehmer Ingolf Brumm beschäftigt zehn Ausländer – trotz viel Aufwands und skeptischer Kollegen.

Somit wird es auch zukünftig die Firma Brumm-Bau GmbH, sesshaft in Meißen, geben. Gegründet wurde diese im August 2002 durch den gebürtigen Meißner Ingolf Brumm, zunächst als Einzelunternehmen, seit 2004 dann Brumm-Bau GmbH mit Sitz in Meißen. Gemeinsam mit seiner Frau Carola baute er das Unternehmen zu einem der führenden Spezialisten für die umfängliche Sanierung von Altbauten auf. Heute beschäftigt die Firma 60 Mitarbeiter, insbesondere in allen Bereichen des Bauhauptgewerbes, aber auch in den Bereichen Zimmerei, Trockenbau, Maler und Fliesenleger. (SZ)

Mehr zum Thema Meißen