merken
PLUS Meißen

Schaumaplast-Treffen ohne Landratsamt

An der Abwesenheit der Behörde gibt es Kritik.

Schaumaplast Nossen
Schaumaplast Nossen ©  Archiv/Claudia Hübschmann

Nossen. Die Bürgerversammlung am Mittwoch, 19 Uhr, in Nossen im Tiergesundheitszentrum wird ohne einen Vertreter des Landratsamtes auskommen müssen. Das teilte jetzt der Meißner Landtagsabgeordnete Frank Richter (SPD-Fraktion) mit. Thema wird die Belastung der Anwohner im Umfeld der Firma sein. Auch die Frage nach den gesundheitsschädlichen Auswirkungen, der beim Produktionsprozess von Styropor entstehenden Abgase, wird diskutiert. 

Weiterführende Artikel

Ergebnisse zu Gestank bei Schaumaplast

Ergebnisse zu Gestank bei Schaumaplast

Die Geruchsstunden bei dem Unternehmen in Nossen liegen unter den Grenzwerten. Gesundheitliche Auswirkungen lassen sich nur schwer beurteilen.

In Nossen stinkt es

In Nossen stinkt es

Der SPD-Landtagsabgeordnete Frank Richter bringt das Thema Geruchsbelästigung jetzt in den Landrats- und Bürgermeister-Wahlkampf.

Janet Putz, Erste Beigeordnete und amtierende Landrätin, teilte Frank Richter dessen Angaben zufolge mit, dass sie keinen Anlass sähe, einen Vertreter zu entsenden. „Die Absage passt ins Bild. Wieder einmal verhält sich eine Behörde ignorant, abweisend und herablassend gegenüber den Anliegen von Bürgern. Die Verweigerung nährt den Verdacht, dass man etwas zu verbergen hat.“ (SZ/pa)

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen