SZ + Meißen
Merken

Landkreis Meißen: Wohnen wird teurer, auch ohne heiße Dusche am Morgen

Der Anteil des Einkommens, der künftig für Wohnen ausgegeben werden muss, wird deutlich steigen – auch ohne Mieterhöhung.

Von Ines Mallek-Klein
 5 Min.
Teilen
Folgen
Große Vermieter rechnen mit weiteren Preissteigerungen. Einige Bewohner sorgen vor und erhöhen freiwillig ihre Vorauszahlung für die Betriebskosten.
Große Vermieter rechnen mit weiteren Preissteigerungen. Einige Bewohner sorgen vor und erhöhen freiwillig ihre Vorauszahlung für die Betriebskosten. © Claudia Hübschmann

Meißen. Candeln statt Pendeln. Mit diesem, zugegebenermaßen nicht unumstrittenen Slogan wirbt die Stadt Meißen für den Zuzug all derer, die in der Domstadt arbeiten, aber nicht wohnen. Das Werben könnte Früchte tragen. "Wir beobachten, dass die Menschen näher an ihren Arbeitsort heranziehen möchten", sagt Meißens Oberbürgermeister Olaf Raschke (parteilos).

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!