merken
Meißen.Lokal

Zum Wohl. Am Wochenende ist „Tag des offenen Weingutes“

Machen Sie es sich bequem. Am Wochenende können Sie bequem zwischen 45 Weingütern im Elbland mit dem Bus pendeln und sächsischen Wein genießen.

Foto: Claudia Hübschmann
Foto: Claudia Hübschmann © Claudia Hübschmann

Zwar sind die Wetteraussichten für das kommende Wochenende eher wechselhaft, aber das sollte die Stimmung nicht trüben. Wechselhaft ist auch das reichhaltige Angebot, welches dem Besucher am 28. - 29. August 2021 zum „Tag des offenen Weingutes“ geboten wird. Bereits zum 22. Mal findet dieses schöne Fest traditionell statt. Von Radebeul bis Diesbar-Seußlitz kann sich der Weinliebhaber durch die Weingüter und Besenwirtschaften probieren. Neben der Verkostung gibt es sehr viel Wissenswertes rund um den Weinanbau. Für Interessierte werden Kellerführungen und Weinbergswanderungen angeboten.

Und man muss nicht mal selber fahren

Ein Sonderbus der VGM chauffiert die Gäste zwischen den Weingütern umher. Abhängig vom Startpunkt aus, verkehren die Pendelbusse im 20 min-Takt. Bus 850 verkehrt zwischen Diesbar-Seußlitz (Am Schloß), Meißen und Radebeul (Landesbühnen Sachsen). Bus 851 zwischen Radebeul (Schloß Wackerbarth) und Cossebaude (Bahnhof). Pro Tag kostet die Fahrt 8,00 € pro Person. Die Fahrkarten erhalten Sie direkt beim Busfahrer, in einigen Weingütern und an bekannten Vorverkaufsstellen.

Warm-up bereits am Freitag

Bereits am Freitagabend geht es bei einigen Teilnehmern schon heiß her. Weingut Steffen Lose lädt in seine Besenschänke (zwischen Niederau und Gröbern im Weinberg) zur „Loosecco-Nacht“ mit DJ Bernd ein. Bei chilliger Musik kann der Wein und der Ausblick genossen werden.

Im Weinbau Frédéric Fourré wird Vinyl auf den Plattenteller gelegt und ab 17 Uhr für Stimmung gesorgt.

Und am Wochenende dreht sich alles um den Wein

Im Schloß Wackerbarth werden aller 30 min kostenfreie Führungen durch die Wein- und Sektmanufaktur angeboten. Oder Sie spazieren durch den Radebeuler Weinberg von Enrico Friedland, der einmalig an diesem Wochenende zugänglich ist.

Sie wollen eher in den Keller? Kein Problem bei Andreas Henke in Sörnewitz, der dann auch die eine oder andere Flaschen öffnen wird.

Das Angebot und die Auswahl zum „Tag des offenen Weingutes“ ist reichhaltig, genau wie das Wein- und Musikangebot. Bei vielen der Teilnehmer wird Livemusik geboten, von „Swing Alone“ im Weingut Schuh über das Männervokalquartett „Die Traminer“ im Zentralgasthof Weinböhla.

Download Programm: https://www.dresden-elbland.de/de/literature/prospekt/tage-des-offenen-weingutes-2021/56191863/

Es werden einfach keine Wünsche offenbleiben.

Mehr zum Thema Meißen.Lokal