merken

Politik

Merkel begrüßt Gast erneut im Sitzen

Die moldauische Ministerpräsidentin Maia Sandu wurde von Bundeskanzlerin Angela Merkel empfangen. Die Nationalhymne hörten sich beide im Sitzen an.

Maia Sandu und Angela Merkel beim Empfang.
Maia Sandu und Angela Merkel beim Empfang. © dpa

Berlin. Zum zweiten Mal in Folge hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) einen ausländischen Gast teilweise im Sitzen mit militärischen Ehren begrüßt. Beim Abspielen der Nationalhymnen vor dem Kanzleramt in Berlin saßen sie und die moldauische Ministerpräsidentin Maia Sandu am Dienstag auf Stühlen mit weißem Stoffbezug. 

Anzeige
Auf den Spuren des „Weißen Goldes"

Erhalten Sie am 23.11. exklusive Einblicke in die Meissner Porzellanwelt. Jetzt zwei Tickets zum Preis von einem sichern!

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Merkel hört Nationalhymne im Sitzen

Einen Tag nach ihrem jüngsten Zitteranfall weicht die Kanzlerin bei der Begrüßung der dänischen Ministerpräsidentin vom üblichen Zeremoniell ab.

Anschließend schritten sie die angetretene Ehrenformation der Bundeswehr ab. Nach mehreren Zitteranfällen bei öffentlichen Auftritten wie diesem hatte Merkel in der vergangenen Woche erstmals die Zeremonie teilweise im Sitzen vollzogen. Damals begrüßte sie die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen. (dpa)