merken

Bautzen

Messe Lebensart mit Teilnehmerrekord

Rund 200 Aussteller werden Mitte Juni in Großharthau dabei sein. Die wenigen noch freien Flächen bleiben regionalen Anbietern vorbehalten.

Bio liegt im Trend. „Wir toppen das“, sagt Eik Lautenschläger (rechts) vom Unternehmen „Lebegesund“ selbstbewusst. Die Firma, die ihre eigenen Produkte verkauft, ist Stammgast bei der Lebensart in Großharthau.
Bio liegt im Trend. „Wir toppen das“, sagt Eik Lautenschläger (rechts) vom Unternehmen „Lebegesund“ selbstbewusst. Die Firma, die ihre eigenen Produkte verkauft, ist Stammgast bei der Lebensart in Großharthau. © Archivfoto: Steffen Unger

Großharthau. Die Lifestylemesse Lebensart gastiert vom 14. bis 16. Juni im Schlosspark von Großharthau. Erwartet werden zur zwölften Sommer-Auflage dieser Veranstaltung rund 200 Aussteller, 15 Prozent mehr als in den vergangenen Jahren, teilt der Veranstalter, das Unternehmen Das Agenturhaus mit Sitz in Lübeck, mit. Projektleiter Christian Schlender: „Derzeit sind wir bei der Aufplanung, die freien Flächen sind bereits knapp. Für regionale Unternehmen haben wir aber noch ein paar Plätze reserviert.“ Dennoch sollten sich interessierte Unternehmen rasch melden.

Die etablierte Messe für Garten, Wohnen und Lifestyle setzt auf eine Mischung aus Unterhaltung und einem Angebot an Waren, die nicht überall zu finden sind. Bei den Besuchern kommt das sehr gut an. Im vergangenen Jahr zählte die knapp 3.000 Einwohner-Gemeinde Großharthau an den drei Messetagen insgesamt mehr als 20.000 Besucher. 

Anzeige
Lust auf neue Kunden?

Händler und Gewerbetreibende aufgepasst: Wie Sie mit der sz-Auktion gleich doppelt gewinnen und was Sie dafür tun müssen.

Fürs Gärtnern auf dem Balkon

Aktuelle Einrichtungstrends und viele Ideen für das „Zimmer im Grünen“ stehen hoch im Kurs bei der Lebensart. Gezeigt und verkauft werden unter anderen gediegene Möbel, Accessoires und Pflanzen. „Neue Pflanzgefäße ermöglichen das Gärtnern auch auf dem Balkon. Der Naschgarten, mit speziellen Züchtungen und Kräutern, ist ein aktueller Trend“, sagt Christian Schlender. Ganz neu sind dabei Kombinationen von Nutzpflanzen mit klassischen Balkonblumen. 

Ein weiterer Trend: Blühfreudige Pflanzen, die Bienen und Mensch gleichermaßen erfreuen, erobern den Garten zurück. Renaturierung ist dabei das Stichwort. Bisher ungenutzte Flächen und versiegelte Bereiche werden in Blumenwiesen verwandelt. Pflegeleichte Stauden sorgen dabei für Freude bei geringem Aufwand. Anregungen können sich die Messebesucher bei zwölf Fachgärtnereien aus dem gesamten Bundesgebiet holen, die in Großharthau dabei sein werden.

Aber auch wer keinen Garten oder Balkon hat, kann bei der Lebensart auf seine Kosten kommen. Exklusive Wohnideen für die Innenraumgestaltung, besondere Kleinmöbel, textile Dekorationen und Accessoires, werden ebenso angeboten wie handgefertigtes Geschirr und Modeschmuck. Die exklusiven Stücke werden von den Designern und kleinen Manufakturen selbst angeboten. So sind individuelle Anpassungen „nach Maß“ vor Ort möglich.

Kulinarisches und Unterhaltung

Abgerundet wird die Messe durch ein vielfältiges kulinarische Angebot. Es reicht von deftig, wie zum Beispiel Schwein am Spieß, bis zu vegan. Zu haben sind Leckereien aus aller Herren Länder: Käse aus Österreich, Dips für die Grillküche, mediterrane Olivenöle, feines Mandelgebäck. Zur Stärkung vor Ort werden unter anderem französische Spezialitäten im Bistro-Stil mit Austern und Garnelen angeboten. Für Unterhaltung sorgen Künstler und Kunsthandwerker. So können die Besucher Handwerkern bei der Arbeit zuschauen, unter anderem einem Schmied, einem Korbmacher und einer Klöpplerin. Für Kinder bietet der Förderverein Holz-Kreativ-Gestalten aus Radeberg eine abwechslungsreiche Betreuung mit Basteln, Malen und Schminkaktionen an.

Die Livestylemesse Lebensart in Großharthau ist von der Besucherzahl die mit Abstand größte Veranstaltung in der Region Bischofswerda. Geöffnet ist die Verkaufsschau an allen drei Tagen von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt für Erwachsene beträgt acht Euro, mit SZ-Card sieben Euro. Kinder bis einschließlich 15 Jahre haben in Begleitung Erwachsener freien Eintritt. (SZ)