merken

Messe von Puccini zu hören

Radeberg. In der Stadtkirche Radeberg erklingt am heutigen Sonnabend erstmalig die „Missa di Gloria“ von Giacomo Puccini. 70 Sängerinnen und Sänger aus Radeberg haben das Stück unter der Leitung von Kantor Rainer Fritzsch eingeübt.

Radeberg. In der Stadtkirche Radeberg erklingt am heutigen Sonnabend erstmalig die „Missa di Gloria“ von Giacomo Puccini. 70 Sängerinnen und Sänger aus Radeberg haben das Stück unter der Leitung von Kantor Rainer Fritzsch eingeübt. Neben dem Chor sind als Solisten zwei Profisänger zu hören. Es spielen Musiker der Staatskapelle Dresden. Fast 50 Instrumentalisten sind dabei, darunter Trompeter, Posaunisten und natürlich viele Musiker an Streichinstrumenten. Zweites Stück ist am Sonnabend eine Komposition von Wolfgang Amadeus Mozart, das Violinkonzert A-Dur. Als Solist ist hier der junge Violinist Jacob Meining zu erleben. „Er studiert an der Musikhochschule in Dresden und verfügt über ein großes Talent“, sagt der Kantor.

Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Das Konzert beginnt am Sonnabend um 17 Uhr in der Radeberger Stadtkirche. Karten sind zum Preis von vier bis 15 Euro erhältlich. (SZ/td)