merken

Milliardärsfamilie Rockefeller lässt Meissener Vögel versteigern

Die Wiedehopfe saßen bisher im New Yorker Speisezimmer der Familie. Jetzt suchen sie einen neuen Besitzer.

© Christie‘s

Von Peter Anderson

Ab auf den Grill

Warme Sommernächte, schönes Wetter. Zeit zum Grillen! Doch worauf muss man achten und was schmeckt am besten auf dem Grill?

Meißen/New York. Ihr Name ist ein Synonym für unglaublichen Reichtum und gleichzeitig für großzügiges Mäzenatentum. Die durch Öl zu Geld gekommene US-amerikanische Milliardärsfamilie Rockefeller bringt einen Teil der Kunstsammlung von Peggy und David Rockefeller Senior zur Versteigerung. Das teilt das mit Hauptsitz in London residierende Auktionshaus Christie’s mit. Zu der Kollektion zählen zwei außergewöhnliche Stücke Meissener Porzellans, die Christie’s in einer speziellen Veröffentlichung würdigt.

Nach Angaben des Unternehmens handelt es sich dabei um die Plastiken zweier Wiedehopfe, welche Modelleur Johann Joachim Kaendler um 1740 geformt haben soll. Dem Rockefeller-Familienhistoriker Peter J. Johnson zufolge, standen die beiden Vögel im Speisezimmer des Stadthauses von Peggy und David Rockefeller in der 65. Straße im New Yorker Stadtteil Manhattan. Die beiden hätten den Aufwand, die Leistung und Kunstfertigkeit bewundert, welche in den kleinen Plastiken aus Weißem Gold steckten, so Johnson. Das Paar habe die Ansicht vertreten, dass es die Aufgabe eines jeden Menschen sei, seinen Job so gut auszuführen, wie es nur möglich sei. Die zwei Wiedehopfe verkörperten genau diesen Anspruch.

David Rockefeller, der 2017 im Alter von 101 Jahren verstarb, hatte die Leidenschaft für Porzellan von seinem Vater John D. Rockefeller Junior geerbt. Dieser begann Anfang des 20. Jahrhunderts mit dem Aufbau einer wertvollen Kollektion von Stücken aus Weißem Gold.

Der derzeitige Chef des Familienclans, David Rockefeller Junior, möchte die Erlöse aus der für Mai geplanten Auktion nutzen, um weitere gemeinnützige Projekte zu unterstützen. Mäzenatentum und Sponsoring zählen seit Jahrzehnten zu den herausragenden Eigenschaften der Rockefellers. Ihr Vermögen wird auf rund drei Milliarden Euro geschätzt. „Wir sind stolz darauf, den Wunsch meines Vaters zu erfüllen und mit der Welt die Kunstwerke und weitere Objekte zu teilen, die meine Eltern ein ganzes Leben zusammengetragen haben“, so David Rockefeller Junior. Mit den Einkünften aus der Auktion sollten wohltätige Zwecke verfolgt werden. Mit ihrem Vermögen trägt die Familie mehrere Stiftungen, welche Bildungsziele unterstützen, den Naturschutz, Kunst und viele andere Bereiche.