merken

Minge und Born bleiben Dynamo treu

Die beiden Geschäftsführer des Fußball-Zweitligisten haben ihre zum Saisonende auslaufenden Verträge verlängert.

© Robert Michael

Dresden. Diese Personaldebatte kommt gar nicht erst in Gang: Am Dienstag hat Dynamo Dresden die Vertragsverlängerungen mit Sportgeschäftsführer Ralf Minge und dem kaufmännischen Geschäftsführer Michael Born verkündet. Die bislang bestehenden Kontrakte wären im Sommer ausgelaufen. Minges neues Arbeitspapier ist nun bis zum 30. Juni 2020 gültig, das von Born bis zum 30. Juni 2021.

Anzeige
Es ist Kuschelzeit!

Sie ist wieder da: Die Saison der dicken Schals und selbst gestrickten Socken. Zeit, sich selbst und anderen mit besonderen Überraschungen eine Freude zu machen!

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Der Führungsstreit bei Dynamo eskaliert

Der Aufsichtsrat ist kurz davor, den Konflikt zwischen Ralf Minge und Michael Born zu lösen – und einen Geschäftsführer zu entlassen. Doch dann kommt alles anders.

„Der Aufsichtsrat ist davon überzeugt, dass die positive Entwicklung der Sportgemeinschaft in den zurückliegenden Jahren auch darauf zurückzuführen ist, dass wir im Verein auf Kompetenz, Identifikation, Hingabe und nicht zuletzt auf Kontinuität gesetzt haben“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Jens Heinig in einer Vereinsmitteilung.

Minge, der von 1981 bis 1991 für den heutigen Zweitligisten stürmte, ist seit 2014 für die sportliche, strategische und konzeptionelle Entwicklung der ersten Mannschaft und der Nachwuchs-Akademie verantwortlich.

Born war lange Jahre beim ehemaligen Bundesligisten SC Paderborn tätig und steht seit dem 15. Juni 2016 als kaufmännischer Geschäftsführer bei den Schwarz-Gelben unter Vertrag.

„Ralf Minge hat die Verantwortung im sportlichen Bereich vor vier Jahren in einer sehr schwierigen Situation übernommen. Seine Philosophie und seine strategische Arbeitsweise sowie die hervorragende Arbeit seines gesamten Teams haben seitdem beständig Früchte getragen“, erklärte der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende André Gasch. „Michael Born hat es verstanden, in knapp zwei Jahren durch zuverlässiges, geräuschloses und erfolgreiches Arbeiten das Vertrauen von Mitgliedern, Fans, Partnern und Sponsoren zu erwerben. Gemeinsam mit den Mitarbeitern in allen Abteilungen setzen Michael Born und Ralf Minge sich Tag für Tag leidenschaftlich für unsere Sportgemeinschaft ein und leiten die Geschicke der SGD mit Weitblick.“