merken

Döbeln

Mini-Fußball-Platz wird noch teurer

Die Kosten für das neue Fußballfeld sind erneut gestiegen. Die Gemeinde zahlt trotzdem nicht mehr.

Seit Dezember haben die Grundschüler aus Ostrau ein neues Mini-Fußball-Feld. Doch es gibt einen kleinen Dämpfer.
Seit Dezember haben die Grundschüler aus Ostrau ein neues Mini-Fußball-Feld. Doch es gibt einen kleinen Dämpfer. ©  dpa / Symbolbild

Ostrau. Seit Dezember haben die Grundschüler aus Ostrau ein neues Mini-Fußball-Feld. Doch kurz bevor die Fußball-Saison richtig losgeht, gibt es bei aller Freude über das 15 mal 10 Meter große Feld einen kleinen Dämpfer.

Statt den geplanten 43.000 Euro, beliefen sich die Kosten nach der Ausschreibung auf 46.000 Euro. Tatsächlich kostet der Bolzplatz auf dem Schulgelände aber 51.000 Euro. Damit reicht die Leaderförderung von 34.500 Euro nicht mehr dafür aus, dass die Gemeinde wie geplant nur 20 Prozent der Kosten tragen muss.

Anzeige
Holen Sie sich Ihren Finderlohn

Weil es zu Hause doch am gemütlichsten ist! Jetzt zu günstigem Gas und Strom mit Vertrauensgarantie der Stadtwerke Döbeln wechseln!

Viele kleine zusätzliche Maßnahmen hätten den Preis steigen lassen, erklärte Bürgermeister Dirk Schilling. Zum Beispiel habe niemand mit einer Baustraße und einer erneuten Bodengrunduntersuchung gerechnet. Da es erst zum Bau des Volleyballfelds eine solche Untersuchung gab, hätten die Kosten die Gemeinde unerwartet getroffen.

Die Maßnahmen waren notwendig, da der Fußball-Platz einen richtigen Unterbau bekommen hat. Für diese Tiefbauarbeiten wurde die Firma Artifex Barthel Sportanlagen aus Weimar beauftragt, die mit ursprünglich 15.200 Euro das günstigste Angebot abgegeben hatte. 

Allerdings können die neu entstandenen Mehrkosten aufgrund einer Zuwendung des Kinderfördervereins ausgeglichen werden. Zusammengenommen beläuft sich die Förderung wieder auf 80 Prozent.

Vor dem Bau des Spielfeldes hatten die Grundschüler keine Möglichkeit, Fußball zu spielen. Durch den Kunstrasen mit Ballfangnetzen herrschen nun ideale Bedingungen.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.